PALFINGER News

WLF-Kran der Berufsfeuerwehr München im Einsatz

08.12.2021

Berufsfeuerwehr München – Feuerwache 6 in Pasing. Für Oberbrandmeister Armin Kopfmüller und seine Mannschaft steht ein besonderer Übungstag an. Es gilt, mehrere Einsatzsituationen mit dem WLF-Kran zu bewältigen. Die Berufsfeuerwehr München hat mehrere Abrollkipper im Fuhrpark, das Wechselladerfahrzeug-Kran gibt es zweimal im Stadtgebiet. Der Scania P410 mit PALFINGER Ladekran PK 18502 SH und dem Abrollkipper T20 wird vorrangig zur Gefahrenabwehr genutzt. Wenn Sand und Sandsäcke transportiert oder Dächer bei Gefahren geräumt werden müssen oder der Transport von speziellen Abrollbehältern benötigt wird – Der WLF-Kran ist das Multitalent auf der Feuerwache. Die Wechselbehälter, die mit dem Abrollkipper aufgeladen werden können, sind unter anderem zwei „AB Schaummittel“, ein „AB Bauunfall“, der „AB Taucherübungscontainer“ oder der "AB Sandsackabfüllanlage" und der "AB Kran" (Begleitfahrzeug für Mobilkran). Die Abrollbehälter sind mit dem entsprechenden Einsatzmaterial beladen und im Alarmfall für die technische Hilfeleistung oder der Brandbekämpfung schnell verladen.

Die erste Übung wird mit dem Abrollbehälter „Bauunfall“ gefahren. Der Container ist mit einem Schacht- und Grubenrettungssystem ausgestattet und die Einsatzmittel können mit dem Kran aufgebaut werden. Hierfür steht auch das Zubehör des Krans, ein Greifer und eine Palettengabel, zur Verfügung. Das Ziel der Übung ist es, Sicherungs- und Unterlegmaterial an einer fingierten Baustelle in den 3.Stock eines Hauses zu verbringen.

„Beim WLF-K ist es besonders wichtig, dass die Bedienung der Geräte einfach und intuitiv ist. Dennoch sind einsatznahe Praxisübungen unverzichtbar für einen routinierten Umgang mit Gerät und Technik. Im Notfall bleibt keine Zeit, und jeder Einsatz ist außergewöhnlich, kein Einsatz ist gleich“ so der Oberbrandmeister. So steuert er den Kran präzise und feinfühlig mir der Last am Haken zu seinen Kameraden in luftiger Höhe. Dort entnehmen die Feuerwehrleute das Material und bringen es zum angenommen Unfallort.

Nach dem ersten Szenario wird der Wechselbehälter gegen eine Mulde getauscht und die Mannschaft samt Fahrzeug machen sich auf in eine nahgelegene Kiesgrube. Hier wird der Umgang mit dem Abrollkipper und dem Zweischalengreifer geprobt. Immer wieder muss Sand, Erde oder anderes loses Schüttgut mit dem Kran auf die Mulde geschaufelt werden. Die sichere und schnelle Bedienung der Gerätschaften immer wieder zu verinnerlichen, das ist Aufgabe der 10 Maschinisten, die speziell geschult sind, das WLF-Kran-Fahrzeug zu bedienen. 

Auf die Frage, warum er gerne Kranführer bei Feuerwehr ist, antwortet Armin Kopfmüller mit einem Lächeln “Mich hat schwere Technik schon immer begeistert. Mit dem Kran hat man ein interessantes Aufgabengebiet.“

Rückfragehinweis

PALFINGER GmbH 
D-83404 Ainring 
Feldkirchener Feld 1
 
Ansprechpartner: Martin Vordermayer 

Tel. +49 (0) 86 54 477 0 
Fax +49 (0) 86 54-477 40 00
www.palfinger.com
info-de@palfinger.com