PALFINGER News

Wenn aus Tauben Zugvögel werden …

29.04.2021

In einer recht engen Straße der Nürnberger Innenstadt ist vor einem hohen Gebäude ein Transporter „aufgebockt“. Dank der schmalen Abstützung kann der Verkehr jedoch weiterfließen. Doch so mancher Passant blickt in die Höhe, denn am Giebel des Hauses, in gut 20 Metern Höhe sind zwei Fachleute mit ihrer Arbeit beschäftigt. Sie montieren dort im Auftrag des Immobilien-Eigentümers stachelbewehrte Vorrichtungen zur Vogelabwehr.

Die Akteure: Der IHK geprüfte Schädlingsbekämpfer Danilo Bischoff von der I.H.D. Dienstleistungen KG, der Arbeitsbühnen-Vermieter Peter Billmeier und die Lkw-Hubarbeitsbühne P 280 B von PALFINGER.

„Wir machen da oben aus Tauben wahre Zugvögel“ scherzt Bischoff, während er die Stützen der auf einen Mercedes-Benz Sprinter aufgebauten Hubarbeitsbühne ausfährt. Schnell ist er einsatzbereit, belädt den Arbeitskorb mit dem nötigen Equipment, steigt ein und drückt auf die Knöpfe des Korbsteuerpultes. Der Profi weiß, dass er mit Hilfe des erst seit kurzem im Mietpark des langjährigen Arbeitsbühnen-Vermieters Billmeier aufgenommenen PALFINGER Lift seinen Auftrag sicher und effizient durchführen kann.

Die Große aus der Light Klasse

Nicht nur der Vogelabwehr-Spezialist sondern auch Dachdecker, Baumpfleger, Elektro-Installateure sowie Hersteller und Monteure von Sonnenschutz-Systemen und Rollos haben bereits die Vorteile der Lkw-Hubarbeitsbühne P 280 B für ihren Aufgabenbereich erkannt.

Und auch Vermiet-Profi Peter Billmeier ist von den Pluspunkten des Arbeitsgerätes - wie geringes Gewicht, große Reichweite und Arbeitshöhe sowie hervorragende Leistung und Stabilität - durchaus überzeugt. Für sein Geschäft ist auch wichtig, dass die wartungsarme P 280 B als eine der höchsten Lkw-Bühnen in der 3,5 Tonnen-Klasse selbst die anspruchsvollsten Kunden-Erwartungen in Sachen Bedienung und Komfort erfüllt.

Das wendige und kompakt gebaute Modell aus der Light Klasse der PALFINGER Hubarbeitsbühnen mit Aluminium-Teleskop eignet sich mit einer Arbeitshöhe von bis zu 27,6 Metern und der horizontalen Reichweite mit Korblast von bis zu 17 Metern bestens für die Durchführung von diversen Aufgaben in Innenstadt-Bereichen. Dank der stabilen seitlichen Auslage kann auch über parkende Fahrzeuge hinweg gearbeitet werden. Die Anordnung des Drehturmes ermöglicht das Schwenken innerhalb der Fahrzeugkontur und kann somit auch bei beengten Platzverhältnissen eingesetzt werden.

Die Aluminium-Teleskope zeichnen sich durch ihr geringes Gewicht aus. Sie sind sehr steif und biegen sich auch bei Belastung kaum durch. Durch die hohe Wanddicke der Konstruktion sind die Teleskope robust gegen Beschädigungen, die etwa durch Kollisionen mit Hindernissen oder durch herabfallende Äste entstehen können.

Übrigens: Die Leichtbauweise führt dazu, dass das Gesamtgewicht des Fahrzeuges mit Chauffeur und Beifahrer bei vollem Originaltank unter 3,5 Tonnen bleibt. Das bringt den Pluspunkt mit sich, dass für das Führen des Fahrzeuges die Führerscheinklasse 3/B ausreicht.

In den engen Wohngebieten und Straßenabschnitten der City erweisen sich die drei Abstützkonfigurationen als besonders vorteilhaft: schmal, breit und die einseitig breite Positionierung der Stützen sowie die automatische Freigabe des dazugehörigen Arbeitsbereiches.

Hinzu kommen weitere bedienerfreundliche Features wie die automatische Stützennivellierung mit Freihebeüberwachung der Räder und die Reichweitenoptimierung durch Überwachung der Stützposition und Aufstellneigung. Bei Unregelmäßigkeiten ertönt ein Signal und der Bediener kann entsprechend eingreifen. Sicherheitshalber ist am Fahrzeug eine zusätzliche Notbedienung vorhanden.

Das Fahren der Bühne über die Proportionalsteuerung ermöglicht eine sehr feinfühlige Steuerung, es gibt beim Hoch- und Runterfahren kein Ruckeln. Der Korb ist um 2 x 90 Grad schwenkbar, so dass er bei Bedarf komplett quer gestellt werden kann.

Drei Mal PALFINGER

In dem rund 35 Maschinen umfassenden Mietpool des Arbeitsbühnen-Vermieters Billmeier sind neben dem jüngst erworbenen 28 Meter Lift noch zwei weitere PALFINGER Hubarbeitsbühnen mit Arbeitshöhen von maximal 21 Meter bzw. 25 Meter vorhanden. Die Geräte werden vor allem von jenen Kunden bevorzugt, die Aufträge im Innenstadt-Bereich durchführen. Die Mietzeit lässt sich flexibel gestalten und reicht je nach Bedarf von einer Stunde - wenn es zum Beispiel nur um ein Spechtloch geht - bis zu einer ganzen Woche, wenn es sich um komplexe Baumpflege-Arbeiten handelt.

Die Bediener der Hubarbeitsbühnen werden vom Vermieter-Team in Theorie und Praxis unterwiesen. Sollte während des Mieteinsatzes ein technisches Problem auftreten, steht ein firmeneigenes, speziell ausgestattetes Servicefahrzeug mit kompetentem Personal zur Verfügung.

Bei Billmeier können Arbeitsbühnen übrigens nicht nur gemietet werden, sondern sie stehen auch als Neu- oder Gebrauchtgeräte zum Verkauf. Ein umfangreicher Service rund um die Lifts und deren Einsätze runden das Firmenportfolio ab.

Der Dialog des Vermietprofis mit seinen Stammkunden im Raum Nürnberg, Bayern und ganz Deutschland läuft sehr gut. Der Geschäftsführer betont: „Wir haben viele treue und gute Kunden, für die wir die Bühnen möglichst zu gewünschten Terminen liefern. Außerdem wissen sie, dass auf uns immer Verlass ist, auch wenn sie an einem Ort arbeiten, der außerhalb unseres Wirkungskreises liegt.“ Als Mitglied der Partner-LIFT Kooperationsgemeinschaft mit Standorten u.a. in Deutschland, Polen, der Schweiz und Irland kann der Nürnberger Vermieter in der Regel das optimale Gerät zum passenden Zeitpunkt am gewünschten Einsatzort zur Verfügung stellen.

Nicole Häring, die im Unternehmen für die Disposition, Anlieferung und Abholung der Lifts zuständig ist, berichtet, dass die Geräte nach jedem Mietprozess technisch überprüft, Probe gefahren und gerade jetzt in Corona-Zeiten zusätzlich gründlich desinfiziert werden. So ist gewährleistet, dass die Maschine voll funktionsfähig und virenfrei auf den nächsten Kunden wartet.

Eines steht fest: Sollte die Nachfrage nach einer weiteren Lkw-Hubarbeitsbühne demnächst wieder steigen, käme für den Nürnberger Vermieter erneut ein PALFINGER Gerät in die engere Auswahl.

Warum gerade PALFINGER? Billmeier erklärt: „Ich bin mit den bisherigen Modellen hoch zufrieden und weiß somit aus eigener Erfahrung, dass sie sich durch Qualität, Stabilität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit auszeichnen. Wir haben inzwischen auch einen guten Draht zum Hersteller aufgebaut, so dass wir für die Wartung und für eventuell auftretende Fragen jederzeit kompetente Ansprechpartner haben.

Rückfragehinweis

PALFINGER GmbH 
D-83404 Ainring 
Feldkirchener Feld 1
 
Ansprechpartner: Martin Vordermayer 

Tel. +49 (0) 86 54 477 0 
Fax +49 (0) 86 54-477 40 00
www.palfinger.com
info-de@palfinger.com