PALFINGER News

Schnell geladen und zugedeckt

25.07.2019

Kranspezialist PALFINGER und Partner Kohr bauen Spezialfahrzeuge, die innovativ denkende Anwender – wie etwa das Fuhrparkmanagement der Bundesstadt Bonn – in der kommunalen Praxis brauchen.

Wie immer hat Fahrer Wilhelm Vilz den mit Schnittgut beladenen Container am Haken auf sein Fahrzeug gezogen und gesichert. Dann ist er bereit für die Fahrt zur Deponie. Doch diesmal wird die Routine durch neue Aufgaben „gebrochen“: Er lässt per Fernbedienung eine technische Konstruktion hinter dem Fahrerhaus hochfahren und – wie von Geisterhand gesteuert – eine Riesenplane über den Container spannen. Jetzt kann der Fahrtwind kein Ladegut auf die Straße blasen, die Tour wird verkehrssicher und umweltfreundlich verlaufen. Und der Betreiber muss keine Knöllchen fürchten …

Fuhrparkmanagement der Bundesstadt Bonn: Innovativer Kommunaldienstleister

Das Fuhrparkmanagement der Bundesstadt Bonn ist ein interner Mobilitätsdienstleister für alle Fachdienststellen und eigenbetriebsähnlichen Institutionen im „Konzern Stadt“. Zu seinen Aufgaben gehören die Beschaffung und Unterhaltung, der Verkauf, die Fachberatung, der wirtschaftliche Betrieb aller städtischen Groß- und Anbaugeräte, 650 Fahrzeuge und ca. 120 Fahrräder/Pedelecs.
Die Fuhrparkstruktur ist seit Jahren fast konstant. Im Rahmen von Ersatzbeschaffungen wird besonderer Wert auf effiziente, umweltfreundliche Antriebe mit dem Höchstmaß an Sicherheit für die städtischen Mitarbeitenden gelegt. So werden nun alle vorhandenen Lkw mit mehr als 3 Tonnen Gesamtgewicht mit opto-akustischen Abbiegeassistenten nachgerüstet. Die städtische Pkw-Flotte wird, soweit am Markt möglich, durch Fahrzeuge mit Elektroantrieb ersetzt.

Maßgeschneidertes Unikat

Kommunalfahrzeuge sind per se Multitalente, die für vielerlei Einsätze konstruiert werden. Doch der orangefarbene MB Arocs 2645 mit Container-Wechselsystem, Ladekran und Abrollmulde ist in seiner Art ein Unikat. Die Fahrzeugkonfiguration ist das Resultat der engen Kooperation zwischen dem Fuhrparkmanagement der Bundesstadt, Mercedes-Benz, dem Kranspezialisten PALFINGER und dem Siegburger Fahrzeugtechnik-Betrieb Kohr. Die „eierlegende Wollmilchsau“ muss viele Arbeiten schnell, sicher und umweltfreundlich verrichten können und soll den Job des Bedieners ergonomisch erleichtern.
Ludwig Klein, der Bauhofleiter vom Amt für Stadtgrün der Bundesstadt Bonn und seines Zeichens Gartenbaumeister, betreut in seinem Bereich 9 Spezialfahrzeuge. „Doch dieses Konzept, mit dem einzigartigen Palcover krönt die Flexibilität und Innovationskraft der Flotte.“
Dem hohen Sicherheitsstandard des Anwenders entsprechend, wurde das Fahrzeug mit Notbrems- und Abbiegeassistenten ausgestattet. Der PALFINGER Kran PK 14.501K SLD 5 kann mit seinen 3 unterschiedlichen Greifern Grünschnitt sowie Baustoffe verladen. Bei gewissen Arbeiten, wo an Gewicht gespart werden muss, kann das Gerät samt Mulde abmontiert werden. Für die Aufnahme der diversen Container dient das bewährte Abrollsystem von PALFINGER.
„Mit dieser kombinierten Technik sparen wir sowohl Personal, als auch ein zusätzliches Fahrzeug“, sagt Bauhofleiter Klein.
Viel Neues hat das Spezialfahrzeug auch für Fahrer Wilhelm Vilz gebracht. Um die Bedienungselemente zu beherrschen, hat er den Kranführerschein gemacht und sich mehrfach von der Mercedes-Benz Truckservice Niederlassung RKG Bonn sowie von PALFINGER und Kohr Fahrzeugtechnik schulen lassen. „Damit alle Leistungen abgerufen werden können, muss man die Funktionen genau kennen und die Bedienung – inklusive per Funkfernsteuerung – verstehen. Dafür geht vieles schneller, leichter und vor allem sicherer von der Hand“, erläutert der erfahrene und immer wieder lernbereite Fahrer.

Eine absolute Neuerung ist das automatische Container-Abdecksystem Palcover. Der Kranspezialist PALFINGER hat gemeinsam mit den Fahrzeugausrüstern der Firma Kohr ein elektrisch betriebenes Abdecksystem für Container entwickelt, das schnelles und ergonomisches Handling erlaubt und die Transportsicherheit des Ladegutes gewährleistet.
Das teleskopische Gestell fährt bis 5,5 Meter hoch, der Abdeckschutz kann bei bis zu 7,2 Meter langen Containern genutzt werden. Palcover gibt es sowohl in einer mechanischen, als auch in einer elektrischen Version inklusive Funkfernsteuerung. Während des Transportes bleibt der speziell gegen Korrosion geschützte Turm kompakt und sitzt sauber im Raum hinter der Kabine.

Heinz Meurer, Betriebsleiter Werkstatt bei Kohr Fahrzeugtechnik, lobt die Zusammenarbeit mit dem Fuhrparkmanagement der Bundesstadt Bonn: „Der Weg von der Wunschvorstellung bis zur Realisierung dieses neuen Fahrzeugs war dank dem Interesse des Anwenders und dem technischen Support von PALFINGER beachtlich kurz. Das Fuhrparkmanagement hat sich aus wirtschaftlichen Gründen und in enger Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Stadtgrün, für diese konstruktive Neuheit entschieden und trägt somit dazu bei, dass technische Innovation mit den Bedürfnissen aus der Praxis verbunden wird.“ Dabei werden auch Sonderwünsche der Fachbereiche geprüft und gemeinsam neue Konzepte erstellt, um den städt. Fuhrpark modern, sicher, effizient und besonders umweltfreundlich zu halten.

Als langjähriger Partner des städtischen Fuhrparkmanagements waren die Siegburger Fahrzeugbauer auch bei diesem Projekt von Anfang an beratend dabei. Und so kam es, dass beispielsweise die Lösung Mulde mit einem fest montierten Kran bevorzugt wurde, was zu deutlich mehr Flexibilität beiträgt.
Nicht vergessen wurden auch nützliche Ausstattungsdetails wie etwa zusätzliche Schutzelemente sowie Stau- und Werkzeugkästen, die das Arbeiten am und mit dem Fahrzeug leichter und sicherer machen.

 

Rückfragehinweis

PALFINGER GmbH 
D-83404 Ainring 
Feldkirchener Feld 1
 
Ansprechpartner: Martin Vordermayer 

Tel. +49 (0) 86 54 477 0 
Fax +49 (0) 86 54-477 40 00
www.palfinger.de 
info@palfinger.de