PALFINGER News

Rohrleitungsbau Münster – Fahrzeug mit höchster Flexibilität

13.11.2018

Rohrleitungsbau, Fernwärme, Hausanschlüsse, Kabelleitungsbau, Stromverteilnetze, Kommunikationsnetze und anderes mehr ist das Leistungsprogramm der Rohrleitungsbau Münster GmbH & Co. KG, einem Unternehmen mit weiteren Betriebsstätten im Bundesgebiet. Eine hohe Kompetenz der Mitarbeiter und ein moderner Maschinenpark sichern eine zügige und wirtschaftliche Abwicklung der Aufträge. Zur Ver- und Entsorgung der diversen Baustellen im Umland und im Stadtgebiet Münster hat das Unternehmen kürzlich in einen neuen Lkw mit aufgebautem PALFINGER EPSILON Baggerkran und PALFINGER Absetzkipper investiert.

Nach den guten Erfahrungen mit diesem Fahrzeugkonzept wählte man Kaiser Fahrzeugbau als Lieferanten für die Ersatzinvestition. Der PALFINGER Partner analysierte zunächst was mit dem Vorgängerfahrzeug alles gelaufen war, einschließlich der Service- und Reparaturkosten bei dem Lkw. Der Ascheberger Fahrzeugbauer schlug dann als Kranaufbau einen Epsilon M120Z vor. Diese Baureihe steht bei PALFINGER für den schweren Dauereinsatz im Forst und Recycling. Ausgerüstet mit 2 Schalengreifern hat die Rohrleitungsbau Münster damit einen robusten Baggerkran mit Dauereinsatz-Qualitäten. Ein weiterer Vorteil des Kranes ist, er lässt sich quer zur Fahrtrichtung einschließlich angebautem Baggergreifer und dank Easy Fold schnell und komfortabel zusammenlegen bzw. für den Einsatz aufrüsten. Der Raum über der Ladefläche des Absetzkippers bleibt damit frei. Das war beim Vorgängermodell anders. Mit 2 hydraulischen Ausschüben am zweiten Knickarm hat der Baggerkran genug Reichweite, um Kanal- und andere Tiefbaugruben auszuheben, Arbeiten über dem Fahrerhaus inklusive. Als Absetzkipper wurde ein PALFINGER PS T 18 TEC auf das Lkw Chassis aufgebaut. Damit können Container bis 4,40 Meter Länge aufgenommen, gefahren und ausgekippt werden. Durch die gelenkte Nachlaufachse ist der 3-Achser Mercedes sehr wendig und bietet genügend Nutzlast. Beide Aufbauten werden mit Funksteuerung bedient. Der Fahrer kann damit immer dort stehen, wo er den besten Blick auf das Geschehen hat. Kaiser Fahrzeugbau empfahl auch den Einbau eines größeren Hydraulik-Öltanks. Im schweren Dauereinsatz lässt sich die Öltemperatur dann leichter auf Niveau halten.

Täglich steuert der Fahrer Andreas Becker mit seinem Fahrzeug mehrere Baustellen an bzw. bedient einzelne Baustellen auch mehrmals täglich, um Baumaterial oder Maschinen zu bringen bzw. Bodenaushub abzuholen oder Füllmaterial zu liefern. Zur klassischen Lkw-Anhängerkupplung erhielt das Fahrzeug auch noch eine Pkw-Anhängerkupplung und kann so Kleingeräte wie Pumpaggregate, Kompressoren usw. ankuppeln und auf eigener Achse ziehen. „Alle Ausstattungsmerkmale dieses neuen Fahrzeuges sichern dem Anwender eine hohe Flexibilität im täglichen Einsatz“, erklärt Bayram Koc, einer der Geschäftsführer von Kaiser Fahrzeugbau, einem Unternehmen, das nun in der 2. Generation seit gut 50 Jahren am Markt ist. Landesbetriebe gehören genauso zu den Kunden wie Baustoffhändler, Handwerker, Kranverleiher, Zeltbauer bis hin zu Bäckereien, denen rollende Verkaufsfahrzeuge gebaut wurden. Dieser Fundus an Know How hilft auch anspruchsvollste Sonderlösungen zu realisieren.

Rückfragehinweis

PALFINGER GmbH 
D-83404 Ainring 
Feldkirchener Feld 1
 
Ansprechpartner: Martin Vordermayer 

Tel. +49 (0) 86 54 477 0 
Fax +49 (0) 86 54-477 40 00
www.palfinger.de 
info@palfinger.de