PALFINGER News
Krancontainer beidseitig aufnehmbar

Recyclingunternehmen fährt Lkw mit Extraausrüstung

16.08.2021

Eine bemerkenswerte Transportlösung für den eigenen Bedarf realisierte die Schultz Recycling GmbH. Das in Kropp ansässige Unternehmen ist in Schleswig-Holstein in der Metallsammlung und -verwertung unterwegs. 2 der 3 eingesetzten PALFINGER Abrollkipper-Lkw verfügen über eine Extraausstattung. Neben DIN 30722 Behältern können die baugleichen Lkw einen Spezialcontainer mit fest aufgebautem Epsilon Q170 L 95 Triple Recyclingkran aufnehmen. Der Krancontainer kann dabei von beiden Seiten mit dem Abrollkipper aufgenommen und betrieben werden.      

 

Je nach Bedarf fährt der Lkw dann mit einem am Heck oder hinter dem Fahrerhaus montiertem Recyclingkran zum Einsatz. Vier am Abrollkipperaufbau montierte, hydraulisch arbeitende Verriegelungen, stellen eine feste Verbindung zwischen dem Krancontainer und dem Lkw-Chassis her. Das PALFINGER-Betriebssystem gibt den Kran erst für die Arbeit frei, wenn ein Signal die Verriegelung bestätigt hat. Eine weitere Besonderheit ist das PALFINGER Standsicherheitssystem HPSC und der dritte Teleskopausschub am 2. Knickarm. Letzteres sorgt für Reichweite mit dem Mehrschalengreifer, bietet aber auch eine möglichst kurze Ablageposition für die Transportstellung. Die Hydraulikleitungen sind geschützt montiert, wie auch der oben am 1. Knickarm angebrachte Hydraulikzylinder mit Kniehebeltechnik. Die Zweifachabstützung ist per Funk hydraulisch nach oben schwenkbar ausgeführt. Der Krancontainer kann also, wie gewohnt, auf dem Boden abgelegt bzw. aufgenommen werden. Schnellverschlüsse stellen die Verbindung von Hydraulik und Elektrik zum Motorwagen her. Neben der Funksteuerung ist auch eine Hochsitzbedienung angebracht.

Fahrer Jörg Doormann ist meistens mit einem Anhänger und dann mit heckseitig ausgerichtetem Krancontainer unterwegs. „Vom Hochsitz aus habe ich während der Ladevorgänge die beste Sicht ins Arbeitsumfeld und kann so beide Container meines Gliederzuges beladen,“ berichtet Doormann.

Den Aufbau führte Querhammer Fahrzeugbau aus Gettorf, unweit von Kropp ansässig, durch. PALFINGER lieferte die Abrollkipper sowie den Epsilon-Kran mit bereits vorbereiteter Schnittstelle für die zusätzliche Sicherheitsschaltung der Krancontainerverriegelung.

Sicherheitseinrichtungen wie eine Rückfahrkamera, Leuchtstreifen oder mehrere Arbeitsscheinwerfer sorgen für Sicherheit auch bei Einsätzen in der dunklen Jahreszeit. Sie ergänzen die aktiven Sicherungssysteme der PALFINGER -Aufbauten und unterstreichen die Qualität der Gesamtfahrzeuge wie sie Querhammer Fahrzeug ausliefert. Da fehlt auch kein Staukasten oder eine betretbare Einhausung der Hinterachsen aus unverwüstlichem Aluminium-Raupenblech.  

Rückfragehinweis

PALFINGER GmbH 
D-83404 Ainring 
Feldkirchener Feld 1
 
Ansprechpartner: Martin Vordermayer 

Tel. +49 (0) 86 54 477 0 
Fax +49 (0) 86 54-477 40 00
www.palfinger.com
info-de@palfinger.com