PALFINGER News

PK 165.002 TEC 7: Großkran und die Kunst der Flexibilität

03.08.2020

Mit der TEC-Baureihe bietet PALFINGER leistungsstarke Kranmodelle für komplexe Spezialeinsätze. Optisch auffallend ist das polygonale P-Profil. Durch die Leichtbauweise des Profils bleibt das Ausschubsystem trotz niedrigen Eigengewichts bis zur Kranspitze sehr stabil. Punktgenaue Einsätze werden so noch effizienter und sichererer erledigt.

Theatervorhang auf

In Holland genießt Berend Meijer von der Firma Koninklijke Saan die vielen Vorteile eines TEC-Krans. Berend fährt einen Volvo FH 10x4 mit einem PK 165.002 TEC 7 und Fly-Jib – die Kranfahrzeugkombination ist so gut gelungen, dass sie sogar einen speziellen Preis gewonnen hat!. Bei einem zweitägigen Einsatz wurde ein Bühnenvorhang aus drei schweren Holzelementen gebaut. Die Schwierigkeit war nicht die Last, sondern der verwinkelte Zugang über die sehr beengte LKW-Laderampe auf der Rückseite des Afas Circustheaters in Scheveningen, Den Haag. Präzision und Konzentration waren gefragt.

Die 1,8 Meter breiten und 13,5 Meter langen Elemente wiegen je 1,8 Tonnen und mussten durch den rückwertigen Zugang des Theaters über die LKW-Laderampe einen Stock höher auf die Bühne des Theaters gebracht werden. Auf den ersten Blick ein schwieriges Unterfangen. Auf den zweiten Blick erkennt der Fachmann eine perfekte Aufgabe für Power Link Plus. Power Link Plus ist das Doppelkniehebelsystem von PALFINGER, das durch die spezielle Verbindung zwischen Knickarm und Hauptarm sowie Hauptarm und Kransäule die Hubkraft des Krans spürbar erhöht. Mit Power Link Plus ist der Knickarm um beeindruckende 15 Grad überstreckbar und auch das Fly-Jib kann dann nochmals überstreckt werden. Mit viel Fingerspitzengefühl, jede Menge Erfahrung und Power Link Plus hat Berend die knifflige Aufgabe in unter zwei Tagen zur vollen Zufriedenheit des Managements des Afas Circustheaters erledigen können.

Vom Schmelzofen zum Kunstobjekt

„Seit ich mein Multifunktionsfahrzeug habe, führe ich Transporte und Platzierungen von Maschinen und Kunstgegenständen jeglicher Art schnell und zuverlässig durch. Die außergewöhnliche Flexibilität, die ich durch den PK 165.002 TEC 7 gewonnen habe, macht meine Arbeit sehr cool.“, sagt Berend mit einem stolzen Lächeln im Gesicht. „Meine vielseitige Arbeit macht mir einfach Spaß. In einem Moment helfe ich den ganzen Tag beim Bau eines kompletten Hauses, im anderen Moment hebe ich eine riesige schwere Küchentheke aus Beton von der Straße durch das Fenster zur Rückseite eines typischen Hauses in Amsterdam, den sogenannten Kanalhäusern. Oder ich stehe mitten in einer Fabrik, in der Schmelzofen auf den Zentimeter genau zu platzieren sind.“

Wilfred van de Blaak, kaufmännischer Leiter für den Bereich Kranvermietung bei Koninklijke Saan: „Unser neuer PK 165.002 TEC 7 ist multifunktional.“. Der gesamte LKW mit Kran ist so gebaut, dass er sowohl für simple Transport- als auch komplexe Hebetätigkeiten geeignet ist. Aufgrund der Frontstütze am LKW Chassis erreicht der endlos schwenkbare PK 165.002 TEC 7 mit noch mehr Leichtigkeit einen Arbeitsbereich von vollständigen 360 Grad. Das macht auch die schwierigsten Stellen zugänglich. „Der Ladekran erweist sich oft als eine gute Alternative zu einem Teleskopkran, insbesondere an engen und verwinkelten Stellen, wie sie in Amsterdam zu finden sind.“

Leicht genug für die Innenstadt

Ein weiterer Grund für die Neuanschaffung des PK 165.002 TEC 7 im Juli 2019 war der vermehrte Einsatz von Bauprojekten in den Innenstädten der Niederlande. Speziell in Amsterdam braucht es die Reichweite und die Flexibilität. Und besonders die Konfiguration und das Gewicht des gesamten Fahrzeugs waren entscheidend für Koninklijke Saan, denn dadurch kann ohne eine spezielle 45-Tonnen-Genehmigung in den Innenstädten gearbeitet werden.