PALFINGER News

Papiersammler können auch Restmüll

06.09.2022

Seit Anfang 2021 hat die Stadtreinigung Hamburg insgesamt 11 neue Papiersammler, allesamt mit einem Palfinger PK 23.501-W Ladekran in Verbindung mit einem Zöller Müllpressaufbau in den Dienst genommen. Mietfahrzeuge und Kran-Abrollkipper ergänzen diesen speziellen Bereich des Fuhrparks bei der Stadtreinigung Hamburg

Bereits 2014 hatte die Stadtreinigung Hamburg ein vergleichbar ausgestattetes Fahrzeug in den Betrieb genommen. Seit 2021 leert die Stadtreinigung Hamburg alle Altpapier-Depot- und Unterflurcontainer in Eigenregie. Bei den dafür beschafften Sammelfahrzeugen mit Kranaufbau handelt es sich um Hecklader mit Pressaufbau. Der Hersteller Zöller baute am Heckteil einen verstellbaren oben geöffneten Trichter an, in den die Papier-Sammelcontainer entleert werden. Der PK 23.501-W ist ein eigens hierfür entwickelter Ladekran, der auf die spezifischen Anforderungen der innerstädtischen Entsorgung abgestimmt ist. Der hinter dem Fahrerhaus montierte Ladekran wird während der Fahrt oben auf dem Sammelbehälter abgelegt. Dies erlaubt einen schnelleren und auch sicheren Kranbetrieb gegenüber dem Zusammenlegen des Kranes quer zur Fahrtrichtung. Ein Unterflurcontainer kann mit Sammelgut befüllt bis zu 2,5 t wiegen bei bis zu 5 m³ Aufnahmevolumen. Entsprechend leistungsstark mit bis zu 4 t Hubkraft und einem Hubmoment von 216,8 kNm ist die Kranleistung ausgelegt und reicht dabei bis zu 10,2 m weit. Den Pressbehälteraufbau passte der Hersteller in seiner Höhe an, um die maximal zulässige Fahrzeughöhe von 4 m einzuhalten.

„Ein riesen Vorteil ist das innovative Standsicherheitssystem (HPSC) von Palfinger, welches komplett proportional arbeitet. Es kann gerade unterhalb der maximalen Abstützweite durch die Hubkraftoptimierung seine Stärken unter Beweis stellen,“ erklärt Sascha Sievers Gebietsverkaufsleiter im Bereich Ladekran von Palfinger. Zusätzlich wurden eigens für diesen Einsatz spezielle Stützteller entwickelt. Aufgrund der Übergröße erspart es dem Bediener das Unterfüttern mit den üblichen Unterlegplatten für die Abstützung. Im Tagesgeschäft bedeutet das eine große Zeitersparnis, denn die vergrößerten Abstützteller sind festmontiert und bleiben auch im Fahrbetrieb an den Stützbeinauslegen des Ladekranes. Eine eigens für diesen Einsatz entwickelte spezielle Mechanik sorgt dafür, dass die Abstützteller beim Einfahren der Abstützzylinder wegklappen und dadurch nicht über die Fahrzeugkontur herausstehen.

Die Funkfernsteuerung ist ein weiteres Sicherheitselement, welche ebenfalls proportional und sehr feinfühlig arbeitet. Der Bediener kann so während der Behälterleerung eine Position mit besten Sichtverhältnissen auf das gesamte Umfeld einnehmen. Am Kran ist ein Entleerungsgerät, mit dem sich der Depotbehälterboden für deren Leerung öffnen bzw. sich wieder schließen lässt, angebracht. „Mit dem Palfinger Kran geht das wunderbar, denn er lässt sich besonders genau und sehr ruhig steuern,“ sagt Serkan Ucar, einer der Fahrzeugführer bei der Stadtreinigung Hamburg. Aus Sicherheitsgründen, beispielsweise um das Fahrzeug an der Sammelstelle einzuweisen, fahren immer zwei Mitarbeitende auf einem Fahrzeug. Bei der Kranbedienung können sich die Mitarbeitenden dann auch abwechseln. Eine:r stellt die Verbindung des Depotbehälters mit dem Kran her, entfernt sich dann und sichert das Umfeld ab, da ja im öffentlichen Bereich gearbeitet wird. Der oder die andere Mitarbeitende mit der Funksteuerung führt dann die Behälterleerung durch. „Die Zuladung wird über das Luftfedersystem des Fahrzeuges kontrolliert und dem Fahrer angezeigt, so dass es keine Überladung geben kann. Das funktioniert für diesen Zweck genau richtig,“ erklärt Oliver Braune vom Technischen Service, Kfz-Technik der Stadtreinigung Hamburg. Das Fahrzeugkonzept mit dem Palfinger PK 23501-W und Verdichtung des Sammelgutes im Pressbehälter ist deutlich effektiver als die Entsorgung mit offenen Abrollcontainern. Die Verdichtung erlaubt die Sammlung bis zur Nutzlastgrenze des Fahrzeugs im Gegensatz zur Sammlung mit offenen Wechselcontainer, wo Nutzlast „verschenkt“ wurde. Die Stadtreinigung Hamburg setzt auch Unterflurbehälter im öffentlichen Raum und auf Privatgrund zur Sammlung von Papier, Rest- und Biomüll sowie Wertstoffe ein. Die neuen Sammelfahrzeuge können auch diese Fraktionen aufnehmen und abfahren. Natürlich werden die Fahrzeuge meist sortenrein in festen Touren gefahren. Bevor wieder Papier geleert wird, wird der Sammelbehälterinnenraum gereinigt.

Rückfragehinweis

PALFINGER GmbH 
D-83404 Ainring 
Feldkirchener Feld 1
 
Ansprechpartner: Martin Vordermayer 

Tel. +49 (0) 86 54 477 0 
Fax +49 (0) 86 54-477 40 00
www.palfinger.com
info-de@palfinger.com