PALFINGER News

PALFINGER auf Herbstmessen

04.10.2022

Der Spezialist für Hebetechnik setzte in Selm und in Neumünster auf branchenorientierten Kundendialog

 

Fakt ist, dass in allen Lösungen und Angeboten von PALFINGER stets der Anwender im Mittelpunkt steht. Die Expertise des weltweit führenden Anbieters für innovative Kran- und Hebelösungen wird mit den neuesten praxisorientierten Technologien verbunden, so dass die Geräte der jüngsten Generation ein Plus an Leistung, Reichweite, Wirtschaftlichkeit und Ökoeffizienz bieten können. Da die heutige Arbeitswelt vielseitiger denn je ist und jeder Einsatz seine eigenen Anforderungen hat, entwickelt PALFINGER immer neue kundenspezifische Lösungen und Konzepte mit Berücksichtigung der jeweils aktuellen ökonomischen und ökologischen Herausforderungen.

Die jüngsten Branchentreffs in Selm und in Neumünster haben einmal mehr bewiesen, dass der Marktführer den Dialog mit Interessenten aus verschiedenen Bereichen pflegt und die Vorteile der ausgestellten Produkte praktisch demonstriert.

Multifunktionalität punktet

 

Zu dem Anfang September d.J. vom Wirtschaftsförderungszentrum für Entsorgungs- und Verwertungstechnik e.V. (WFZruhr) auf dem großflächigen Gelände des Forschungs- und Technologiezentrums Ladungssicherung in Selm veranstalteten „8. Tages der Entsorgungs-Logistik“ kamen rund 1000 Fachbesucher, die sich bei 65 profilierten Anbietern über aktuelle Trends und Entwicklungen informierten. Zu den Ausstellern gehörte auch diesmal die PALFINGER GmbH, die mit zwei branchenspezifisch ausgewählten Fahrzeugen vertreten war. Andreas Dohe, Gebietsleitung Nord-West, und Tobias Bauregger, Key Account Großkunden und OEM, führten mit den Fachbesuchern aus kommunalen und privaten Unternehmen der Kreislaufwirtschaft gute Gespräche und demonstrierten die Pluspunkte der flexiblen Fahrzeuglösungen.

Highlight in Selm war ein MAN-Lkw, der mit dem Ladekran PK 23501-W und einem Epsilon Holzgreifer sowie mit einer Mulde und dem Abrollkipper PH T 20 TEC 5 ausgestattet war.

Andreas Dohe hob die Besonderheiten des multifunktionalen Fahrzeuges mit PAD-Touch-Steuerung hervor. Die von PALFINGER entwickelte Steuerung ist perfekt an die Handhabung des Abrollkippers angepasst. Die Bedienung erfolgt aus der Kabine über einen Joystick, was eine präzise Bewegungssteuerung des Behälters zulässt. Der Fahrer kann am Bildschirm die Position des Abrollkippers in seiner Umgebung nachverfolgen und sich den Zustand der verschiedenen Sicherheitssysteme anzeigen lassen. Der Kran gilt als Spezialist für effiziente Lösungen für Abfall-, Schrott- und Recycling-Behälter und lässt sich über eine Funkfernbedienung äußerst präzise steuern.

Die Multifunktionalität des Fahrzeuges ergibt sich auch daraus, dass es bei diesem Konzept die Möglichkeit gibt, den Kran und die Mulde abzustellen und das Fahrzeug alternativ mit einer Pritsche für Bauschutt oder Holztransporte zu nutzen. Im Winter wiederum kann ein Streuer genutzt und an der Front ein Schneepflug montiert werden. Aufgebaut wurde das Fahrzeug bei der Kaiser Fahrzeugbau GmbH in Ascheberg, die sich auf Kommunal-Hydraulik und Winterdienst-Equipment spezialisiert hat. Beim zweiten Exponat ging es vorrangig um den Abroller PH T20 TEC5, der für klassische Pressbehälter/Container von 7 m Länge geeignet ist und sich durch optimierte Mechanik, niedrige Transporthöhe, geringes Eigengewicht und unterschiedliche Steuermodule auszeichnet.

Tobias Bauregger brachte es in seinem Fazit auf den Punkt: „Unsere Präsenz auf der Entsorgungsmesse in Selm hat sich zweifelsfrei gelohnt. Am Stand waren viele Entscheider und Fuhrparkleiter aus der kommunalen Branche zu Besuch, denen das Konzept des Kranfahrzeuges besonders zusagte, da es ihnen ein Plus an Flexibilität, Vielseitigkeit und Wirtschaftlichkeit bietet.“

PALFINGER mit starker Präsenz im Norden

 

Im Rahmen der jüngsten Nordbau – der wichtigsten Baufachmesse im nördlichen Europa – stellte PALFINGER eine repräsentative Auswahl an Produkten aus allen Sparten vor.

Zu den Highlights gehörten diesmal Fahrzeugkonzepte, die auf kurzen Fahrgestellen realisiert worden sind, so dass die Kunden aus der Zimmererbranche Dachstühle problemlos auf einem Spezialanhänger transportieren können. Es ging u.a. um den geländegängigen Unimog U 530 mit Krantragrahmen (mit doppelter V Abstützung) und Ladekran PK 30.002 TEC7 sowie um einen Nissan mit dem Ladekran PK 14.502 SH. Das Besondere an diesem Modell ist, dass hier ein 14 mt Kran mit Jib und Seilwinde auf einem 2 Achs 7,5 t Fahrgestell montiert wurde, so dass das Fahrzeug mit dem alten Klasse 3 Führerschein fahrbar ist.

Auch der MAN (kurzes 3 Achs Fahrgestell als 6x4) mit PK 58.002 mit JIB und Seilwinde ist für Zimmerer-Einsätze bestens geeignet.

Ferner waren in Neumünster ein Paldrive Fahrzeug mit dem Ladekran PK 165.002 Tec montiert auf einem Volvo FH 8x2 Fahrgestell mit JIB und Seilwinde sowie ein Baustoff Lkw mit dem Ladekran PK 23002 SH zu sehen.

Aus dem Bereich der CWS demonstrierte u.a. ein Epsilonkran Q180Z triple 9,5 m als Abrollkipper-Kombination PHT 20 sld5 mit Funkfernsteuerung auf einem MAN 6x2 Fahrgestell seine Vorteile als klassischer Allrounder im Recycling.

Guter Besuchernachfrage erfreuten sich auch die Mitnahmestapler – darunter die Modelle FLC 253 4W mit Scherenvorschub (4- Wege Heckstapler) und BM 214 (Funkferngesteuerter Mitnahmestapler Box Mounted).

Sascha Sievers, Gebietsverkaufsleiter für Ladekrane bei der PALFINGER GmbH, und sein Team waren mit dem diesjährigen Messeverlauf sehr zufrieden: „Unser Stand war vorteilhaft positioniert, die Produktvielfalt hat viele Fachbesucher angelockt und auch voll überzeugt. Mehrere von der Messeleitung durchgeführten thematischen Rundgänge machten bei uns einen Stopp und trugen somit zu einem regen Austausch mit Fachbesuchern bei. Die von uns ausgewählten Exponate entsprachen genau den Anforderungen und Erwartungen der Baubranche, insbesondere jenen der Dachdecker und Zimmerer. Einige Ausstellungsstücke wurden direkt vor Ort verkauft, während für weitere Geräte großes Interesse besteht.“

 

Fazit: Der Kranspezialist PALFINGER ist mit seiner Produktvielfalt sowohl auf den Bühnen der großen Messen als auch bei regionalen Fachveranstaltungen ein Besuchermagnet mit anerkannter Branchen-Kompetenz.

Rückfragehinweis

PALFINGER GmbH 
D-83404 Ainring 
Feldkirchener Feld 1
 
Ansprechpartner: Martin Vordermayer 

Tel. +49 (0) 86 54 477 0 
Fax +49 (0) 86 54-477 40 00
www.palfinger.com
info-de@palfinger.com