PALFINGER News

Nach Tagebau Garzweiler nun 2 PALFINGER Abrollkipper in Hambach im Dauereinsatz

04.09.2020

Firma Wasel aus Bergheim entschied sich erneut für PALFINGER Abrollkipper. Diesmal wurden es Spezialfahrzeuge der Extraklasse. Denn die beiden Tatra Phoenix Lkw-Chassis erhielten als Aufbau je einen leistungsstarken PALFINGER Giant G 30 Abrollkipper, der üblicherweise für den Aufbau auf Dumper-Chassis und für den schweren Einsatz vorgesehen ist. Die beiden Abrollkipper arbeiten im Tagebau Hambach, wo Firma Wasel auf dem Gelände einen Großteil der Schwerlastlogistik für RWE Power erbringt. Dort wird rund um die Uhr gearbeitet.

Entsprechend anspruchsvoll sind die Einsatzspektren und die Ausstattungen der Lkws. Der G 30 Abrollkipper ist ein 30 t Doppelknickarmabrollkipper mit einem teleskopierbaren Hakenarm und vereint das Beste aus der Welt der Abrollkipper.

Durch die Doppeltknickarm-Geometrie kann er Behälter und Flats sehr flach aufziehen und ablegen. Das ist wichtig, wenn Fa. Wasel auf seinen übergroßen Flats Rollensätze, Maschinen, Pumpen oder Anlagenteile im Tagebau transportiert und bereitstellt und dass alles unter schweren Geländebedingungen. Eine Unterfluraufnahme, bis zu 1 m und der Transport von Behältern nach DIN 30722 ist inklusive. Die optimale Hubzylinderstellung bei der Aufnahme sorgt für eine enorme Kraft am Haken mit bis zu 60 % mehr Power als bei Standard-Abrollkippern. Auch beim Abladen beispielsweise schwerer Flats steht mehr Hubleistung bereit, schont aber durch das einzigartige Konzept den Stahlbau des Abrollkippers. Denn durch den kürzeren (ersten) Hebelarm, dank der Doppelknicktechnik des Abrollkippers wird die Ladung zügig aus der Horizontalen angehoben und der Abladevorgang eingeleitet.

Mit 30 Tonnen Hub- und Kippkraft zählt der G 30 zu den leistungsstärksten Geräten am Markt. Die Steuerung erfolgt wunschgemäß aus der Kabine des Lkw. Aufgebaut auf einem 8x8 Tatra Phoenix Chassis, Gesamtgewicht 50 t hat der Lkw eine Straßenzulassung und so auch im anderen Tagebau problemlos eingesetzt werden. Durch seinen Zentralrohrrahmen mit Einzelradaufhängung und Bereifung in extrabreiter Sondergröße ist der Lkw bestens für das schwere Gelände vorbereitet. Eine Reifendruckregelanlage erhöht die Traktion auch bei schwierigsten Bedingungen. Den Aufbau einschließlich Konzeption des Hilfsrahmens führte die Firma Fahrzeugbau Bernt GmbH aus. Das in Dorsten-Wulfen ansässige Fahrzeugbaunternehmen kennt die harten Einsatzbedingungen von Fahrzeugen im off road Einsatz. So schützt eine zusätzliche Stahlkonstruktion den Unterboden der Tanks. Die Materialkästen sind wasserdicht ausgeführt. Zusätzliche angebrachte 50ziger und 40ziger Kupplungen steigern das Einsatzspektrum der Lkws.

Fahrzeugbau Bernt seit 35 Jahren Service- und Vertriebspartner für PALFINGER

1963 gegründet ist das Familienunternehmen nun bereits 57 Jahre am Markt. Der 25 Mitarbeiter-Betrieb bildet selbstverständlich aus und hat in den Jahren des Bestehens ein umfangreiches Leistungsprogramm entwickelt. Der klassische Fahrzeugbau rund um Lkw-Aufbauten, aber auch die Reparatur, ein Bremsendienst, der Hydraulik-Service und vieles mehr sind Leistungen des Unternehmens. Spezialfahrzeuge für die Baumpflege oder mobile Radsatzbearbeitungsmaschinen und weitere Speziallösungen und -aufbauten für Motorenfahrzeuge und Anhänger verlassen jedes Jahr das in Dorsten-Wulfen ansässige Unternehmen mit Kunden im gesamten südwestdeutschen Raum.   

Rückfragehinweis

PALFINGER GmbH 
D-83404 Ainring 
Feldkirchener Feld 1
 
Ansprechpartner: Martin Vordermayer 

Tel. +49 (0) 86 54 477 0 
Fax +49 (0) 86 54-477 40 00
www.palfinger.de 
info@palfinger.de