PALFINGER News

Bewährungsprobe auf ehemaligem Militärgelände - PCC 57.002

12.11.2019

Der PALFINGER Raupenkran PCC 57.002 hat in der Nähe von Köln seine Stärken gezeigt: Auf dem Gelände einer ehemaligen Raketenstation wurden Beobachtungstürme abgebaut.

Früher wären Arbeiten auf dem Gelände der NIKE-Raketenstation Thum in Nordrhein-Westfalen wohl in geheimer Mission erledigt worden. Doch das Gebiet wird mittlerweile nicht mehr militärisch genutzt, die Raketenstellung in der Nähe von Köln wurde geräumt, die freiwerdenden Flächen in das Naturschutzgebiet Drover Heide integriert. Der PALFINGER Raupenkran PCC 57.002 konnte seine Aufgabe ganz ohne Geheimhaltungsauflagen erledigen: Im Sommer dieses Jahres wurden zwei ehemalige Beobachtungstürme der Raketenstation abgebaut und in ihre Einzelteile zerlegt abtransportiert – im bereits renaturierten und in Folge sehr unzugänglichem und schwierigem Gelände.

Den Auftrag, die Wachtürme zu entfernen, hatte die Firma Pohl Transporte erhalten. Das 1881 gegründete Familienunternehmen und PALFINGER verbindet eine langjährige Partnerschaft. „Der PCC 57.002 war mit seiner Geländegängigkeit für die schwierige Aufgabe das perfekte Gerät“, sagt Geschäftsführer Matthias Josef Pohl über den Einsatz. Der Raupenkran kommt auch dort noch weiter, wo für einen Mobilkran schon längst Schluss ist. „Ohne den PCC 57.002 hätten wir sonst aufwändigen Wegebau betreiben oder Baustraßen verlegen müssen“, erläutert Josef Pohl. Das hätte nicht nur länger gedauert, sondern auch mehrere tausend Euro zusätzlich gekostet sowie Schäden an Natur und Umwelt verursacht.

Geländefähigkeit, kompakte Maße und überzeugende Hubkraft

Für den PCC 57.002 war das Gelände kein Problem. Das Raupenfahrwerk hat eine ausgezeichnete Traktion, gute Bodenfreiheit und kann selbst Steigungen bis zu 60 % überwinden. Mit den besonders robusten Teleskopstützen können bei voller Hubkraft – je nach Abstützbreite – Hangneigungen bis 8 Grad automatisch ausnivelliert werden. Der Raupenkran PCC 57.002 ist kompakt, aber ungeheuer leistungsstark. Er kommt auf eine maximale Reichweite von 29,5 Meter, eine maximale Hubhöhe von 32 Meter und eine maximale Hubkraft von 18.200 Kilogramm. Beim Einsatz in der Drover Heide konnte der PCC 57.002 seine Stärken voll ausspielen. „Super Arbeit“, ist Pohl mit dem Verlauf der Demontage sehr zufrieden. Die Wachtürme waren schnell abgebaut und abtransportiert.