PALFINGER News

Autologistik mit Qualitätssiegel

28.07.2020

Oder: Warum der Leipziger Mobilitäts-Dienstleister sich für eine Komplettlösung aus der Fahrzeugsparte des Kranspezialisten PALFINGER entschieden hat.

Welch ein Pech! Gerade auf dem riesigen Parkplatz vor dem Leipziger „Völki“ streikt der Motor der Familienkutsche, just nach dem Besuch des berühmten Völkerschlachtdenkmales.

Wer kann helfen? Wie kommt der „bockige“ Van in die nächste Werkstatt?
Eine gute Adresse, die für prompten Service überregional bekannt ist, heißt Autologistik Leipzig GmbH mit Hauptniederlassung in der Arno-Nitzsche-Straße.
Ganz gleich, ob Panne, Unfall oder auch nur eine „Parksünde“, ob Fahrzeugtransporte quer durch Deutschland – Geschäftsführer Ronny Nitzsche wirbt mit dem Qualitätsversprechen: „Eine halbe Stunde nach Erteilung des Auftrages sind unsere Helfer vor Ort.“

Tag und Nacht steht dem seit 20 Jahren tätigen Unternehmen eine Flotte von 15 Fahrzeugen zur Verfügung. Um die Aufträge möglichst zeit- und ortsnah erledigen zu können, wurden mehrere Niederlassungen in der Region rund um Leipzig gegründet und eine einheitliche Service-Hotline eingerichtet. Zum Kundenstamm der Autologistik Leipzig GmbH zählen neben Privatpersonen vor allem Werkstätten, Autohäuser und die Stadtverwaltungen aus der Region.

Als Schmuckstück im Fuhrpark bezeichnet das junge Team ihr neuestes Plateaufahrzeug in den Firmenfarben grün und blau, das aus der „Fahrzeugschmiede“ des bekannten Kranspezialisten PALFINGER stammt.

„Die Krane des Marktführers und ihre Leistungen kennen wir bereits von anderen Fahrzeugen“, erklärt Ronny Nitzsche. „Aber diesmal haben wir uns für eine neue Anschaffung entschieden, bei der sowohl der Plateau-Aufbau als auch der 10 Meter Kran aus Ainring kommen. Und: Wir haben das Experiment keine Minute bereut.“

Das Richtige für die Praxis

Zugleich mit der Entwicklung der Transportmittel hin zu immer größeren und schwereren Personenwagen sowie der Diversifizierung von Antrieben wie etwa Automatik- und Elektrofahrwerke, sind auch die Ansprüche an die Abschlepp- und Autologistik-Branche gestiegen.

Das immer besser geschulte Fachpersonal braucht demnach auch adäquate Technik. Gerade das Hochziehen auf ein Neigeplateau oder das Anheben eines in zweiter Reihe geparkten Fahrzeuges bedarf viel Know-How und High-Tech.

„Bei unserer Suche nach einem leistungsstarken Allrounder hat uns PALFINGER  anhand eines Musterfahrzeuges demonstriert, dass es auch in diesem Beruf eine Art ‚eierlegende Wollmilchsau‘ geben kann“, verrät Geschäftsführer Nitzsche und fügt hinzu: „Wir haben uns mit PALFINGER-Vertretern - vor allem mit dem Vertriebs-Gebietsleiter Mirko Fritsch – zusammengesetzt und unsere Vorstellungen sowie Extra-Wünsche mit den technischen Möglichkeiten abgestimmt.“ Als Ergebnis wurde ein Fahrzeug gebaut, das eben nicht „von der Stange“ sondern eher vom „Maßschneider“ kommt, und das bis zur letzten Schraube den Bedürfnissen der Autologistiker entspricht. Kein Wunder, dass die beiden Fahrer Marco Zachacker und Florian Junghans mit ihrem Arbeitsgerät hoch zufrieden sind und auch die schwierigsten Aufträge zuversichtlich übernehmen. 

„Das PALFINGER-Konzept entspricht genau unseren Erwartungen in Sachen Handling und Sicherheit, es gibt kaum eine Situation, die wir nicht zügig, sicher und schadensfrei lösen können“, lautet die gemeinsame Aussage des Fahrer-Duos. Beide Stammfahrer haben von PALFINGER die technische Einweisung bekommen und wurden mit den Funktionen des Plateaufahrzeuges vertraut gemacht.

 

Alles aus einer Hand: Das Plateau

 Das jüngste als Allrounder einsetzbare Fahrzeug der Autologistik Leipzig GmbH präsentiert sich mit technischen und optischen Features vom Feinsten. Beginnend mit der Zugmaschine – einem Mercedes Benz Actros 1835 der neuesten Generation mit höchstem Komfort- und Sicherheitsstandard – bis hin zu den Accessoires und Werkzeugen ist jedes Detail praxisorientiert durchdacht.

Da sowohl Plateau als auch Kran aus dem Hause PALFINGER kommen sind alle funktionellen und ergonomischen Elemente optimal aufeinander abgestimmt.

Die 6 Meter lange und 2,4 Meter breite ausschieb- und neigbare Ladeplattform hat eine Tragfähigkeit von 6 Tonnen und verfügt über feuerverzinkte Hilfs- und Kipprahmen. Zur leichten Beladung dienen zwei hydraulisch ausfahrbare, 1,5 Meter lange Rampen, die Hubbrille am Heck kann 5 Tonnen tragen. Hinzu kommt eine Anhängerkugelkopf-Kupplung für Lasten bis 3,5 Tonnen. Aufnahmebügel für das Hebegeschirr, Radstops im Frontbereich, 12 Zurrösen an den Plattformborden und Antirutsch-Beschichtung ergänzen die Ausstattung.

Zur Verfügung steht eine Seilwinde mit 5,1 Tonnen Zugkraft und 25 Meter Seillänge sowie ein hydraulischer Windeschlitten für dessen seitliche Verschiebung. Für besondere Seileinsätze – etwa beim Bergen von Fahrzeugen aus dem Straßengraben – kann eine Seilumlenkrolle mit drei verschiedenen Steckplätzen genutzt werden. Weitere Pluspunkte des Plateaus sind der geschützt verbaute und beleuchtete Steuerblock sowie mehrere beleuchtete Werkzeugkästen an beiden Fahrzeugseiten und nicht zuletzt zwei 12 V/ 24 V-Fremdstartanlagen mit 7 Meter langen Kabeln. In puncto Ergonomie und Sicherheit wurden an Front und Heck LED-Arbeitsscheinwerfer sowie Heckblitzer montiert. Um sämtliche Bewegungen aus sicherer Entfernung durchführen und überwachen zu können, nutzen die Fahrer eine Achtkanal-Funkfernsteuerung mit Sender und Empfänger.

 

Alles aus einer Hand: Der Kran

Das Plateaufahrzeug aus dem Hause PALFINGER ist mit einem Performance-Kran PK 19500T ausgerüstet, der sich als kompakter Leistungsträger speziell für den Abschleppdienst bewährt hat.

Die T-Modelle überzeugen durch Detaillösungen wie etwa die seitlich angeordneten Ausschubzylinder, die eine geringe Gesamthöhe des Fahrzeuges bei gestrecktem Hauptarm garantieren. Dank seiner hydraulischen Reichweite von 10 Metern und einer Hubkraft von 7,3 Tonnen bei nur 1,5 Tonnen Eigengewicht sowie einem Schwenkbereich von 420 Grad kann problemlos etwa von der Straßenmitte über eine zweite Parkreihe hinweg gearbeitet werden. Ein zweiter Steuerstand ermöglicht einen optimalen Einblick auf das Plateau und zusätzlich erleichtert die serienmäßige Funkfernsteuerung sowie das elektronische HPLS die täglichen Aufgaben. Der PK 19500T mit seinen Gleitelementen aus Spezialkunststoff und der hochwertigen KTL-Beschichtung verfügt über ein wartungsarmes Schubsystem, das den Serviceaufwand durch den Betreiber deutlich reduziert und somit bei maximaler Umweltrelevanz auch Zeit und Geld spart.

Fazit: Das Plateaufahrzeug mit Abschleppkran von PALFINGER erfüllt sämtliche Anforderungen, die in einer technisch hochentwickelten Zeit an Profis wie jene der Autologistik Leipzig GmbH gestellt werden. Damit können sie nicht nur jenen „Pechvögeln“ helfen, die gerade im vollbelegten Parkplatz vor dem „Völki“ ihre Motorpanne hatten …

 

Rückfragehinweis

PALFINGER GmbH 
D-83404 Ainring 
Feldkirchener Feld 1
 
Ansprechpartner: Martin Vordermayer 

Tel. +49 (0) 86 54 477 0 
Fax +49 (0) 86 54-477 40 00
www.palfinger.de 
info@palfinger.de