PALFINGER News

Abrollkipper und Kranaufbau für Feuerwehr in Hamburg

20.10.2020

Die Feuerwehr Hamburg, genauer die Technik- und Umweltschutzwache F32 der Freien und Hansestadt übernahm jetzt 6 neue Scania Lkw mit PALFINGER Telescopic Abrollkipper-Aufbau. Ein Lkw ist zusätzlich mit einem PK 18502 SH Kran ausgestattet. Nach europaweiter Ausschreibung hatte der Fahrzeugbauer KFB Soltau GmbH den Zuschlag für sein wirtschaftliches Angebot erhalten.   

Eine weitere Überlegung während der Planungsphase der Hamburger Feuerwehr war die Vereinheitlichung des Fuhrparks. Denn vor dieser Investition standen LKW und Aufbauten unterschiedlicher Hersteller im Fuhrpark der Wache F32. Im Einsatzfall fährt nun der diensthabende Fahrer immer mit einem vertrauten Fahrzeug, was auch für den Umgang mit den Aufbauten gilt.

Über 90 Kollegen zählt die Technik- und Umweltschutzwache F32 in der Neuhöfer Brückenstraße. Das Aufgabenspektrum dieser Wache ist etwas Besonderes. Seit 25 Jahren liegen die Einsatzschwerpunkte der Wache im Bereich des Umweltschutzes, dem professionellen Umgang mit gefährlichen Stoffen und Gütern. „Wir leisten den 17 Feuer- und Rettungswachen sowie den 87 Freiwilligen Feuerwehren Unterstützung an den Einsatzstellen. Häufig wird beispielsweise das vorhandene Equipment im Bereich der Gefahrguteinsatzabwicklung sowie der Ölschadenbekämpfung auf den verschiedenen Gewässern der Stadt eingesetzt. Eine gute Zusammenarbeit mit Bürgerinnen und Bürgern, den Fachbehörden, Wachen, Abteilungen und Institutionen ist Voraussetzung für eine zügige und erfolgreiche Einsatzabwicklung,“ heißt es dazu von der Leitung der F 32 Wache.

Das Revier der Technik- und Umweltschutzwache erstreckt sich somit über das gesamte Stadtgebiet der Freien und Hansestadt Hamburg. Um die diversen Einsatzaufträge schnell und fachgerecht ausführen zu können, befinden sich die erforderlichen Einsatzgeräte auf Abrollbehälter (AB) verteilt. Die Beladung dieser AB ist bestimmten Einsatzarten angepasst. Die AB werden mit LKW-Abrollkippern an die Einsatzstellen gebracht, dort abgestellt und der jeweiligen Einsatzleitung übergeben, so dass die Lkw wieder für andere Aufgaben zur Verfügung stehen können. Darüber hinaus werden an der F 32 weitere Geräte im Einsatzmittellager vorgehalten. Um spezielle Aufgaben kompetent wahrnehmen zu können, sind die Sachgebiete Strahlenschutz (Betriebe), Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Messtechnik und Analytik eingerichtet worden. Eine Sonderstellung nimmt die (mobile) Analytische Taskforce (ATF) ein. Ihr Einsatzgebiet umfasst mit einem Radius von rund 200 km um Hamburg damit praktisch den gesamten norddeutschen Raum.

Für diese vielfältigen Aufgaben in der Logistik wurde deshalb in neue Abrollkipper-Lkw´s investiert.

Sämtliche 5 Scania Fahrgestelle vom Typ P 410 6x2 mit Fahrerhaus CP17N rüstete der Soltauer Fahrzeugbauer KFB mit einem Abbiegeassistenten als Fußgängerschutz aus, installierte weitere feuerwehrspezifische Ausstattungen und baute auf jedem Fahrzeug einen PALFINGER Telescopic Abrollkipper mit je 18 Tonnen Hubkraft auf. Der hydraulisch verschiebbare Hakenarm sichert dabei die nötige Flexibilität, um unterschiedliche Containerlängen problemlos zu transportieren.  

Auf einem Lkw ist zusätzlich und hinter dem Fahrerhaus ein PALFINGER Ladekran vom Typ PK 18502 SH fest aufgebaut. Die Funksteuerung Palcom P 7 ergänzt die Handsteuerung am Fahrzeug. Die hydraulische Reichweite des gewichtoptimierten Kranes beträgt 16,9 m. Eine Seilwinde mit bis zu 2,5 to Hubkraft bietet noch mehr Flexibilität für dieses Fahrzeug im Einsatz. Die Sondersignaltechnik wurde von der Fa. Hänsch geliefert und von der KFB Soltau GmbH verbaut.

PALFINGER Partner KFB Soltau im Kurzportrait

Gegründet 1865 als Stellmacherei ist die KFB Soltau GmbH heute Service- und Vertriebspartner für PALFINGER Produkte und bedient Kunden im norddeutschen Region von Hamburg bis nach Hannover. Rund 50 Mitarbeiter an 2 Standorten bieten mit klassischem Fahrzeugbau, Service von Hydraulik, Bremsen und Kühlanlagen, dem Aufbau von Kranen und Wechselsystemen bis hin zu Pritschen, Kofferaufbauten und Anhängern ein umfassendes Programm für die Nutzfahrzeugbranche. 

Rückfragehinweis

PALFINGER GmbH 
D-83404 Ainring 
Feldkirchener Feld 1
 
Ansprechpartner: Martin Vordermayer 

Tel. +49 (0) 86 54 477 0 
Fax +49 (0) 86 54-477 40 00
www.palfinger.de 
info@palfinger.de