PALFINGER Raupenkrane Features

Produkt Features

ERLEBEN SIE DIE Produkt Features UNSERER PALFINGER RAUPENKRANE

Workman Baskets

PALFINGER Arbeitskörbe erweitern die Einsatzmöglichkeiten Ihres Raupenkrans. Optional können starre oder schwenkbare (+/- 90°) Arbeitskörbe am Kran verwendet werden.

Pick & Carry / Carry with Load

Das Verfahren mit angehobener Last steigert die Flexibilität des Raupenkrans im Einsatz enorm.

Loading and Unloading

Das Kranmodul ist für Transport und Kraneinsatz mittels der eigenen Abstützung von der Raupe trennbar. Für den Straßentransport ist keine Sondergenehmigung erforderlich. Das Kranmodul ist auch als „Stand-alone-Gerät“ verwendbar.

Slewing and Stability

Optimale Ausnutzung der Standsicherheit durch Berechnung aller Schwerpunkte sowie beste Ausnutzung der Hubkraft durch stufenlose Geometrieüberwachung inkl. der Ausschübe.

Additional Forks for Transport

Für den Transport von Lasten sind optional Gabeln verfügbar. Diese können auf jedem Stützenbein angebracht werden und zudem unabhängig voneinander bewegt werden. Die maximale Last beträgt 4.000 kg / 8.800 Pfund je Seite.

Container Shifting

Raupenfahrzeug und Kran sind getrennt steuer-, transportier-, und einsetzbar. Das bietet gerade bei Gewichtsbeschränkungen neue Möglichkeiten. Das Kranmodul kann sich mit und ohne Raupe nur mit Hilfe der Stützenausleger fortbewegen – „Shiften“ genannt. Das „Shiften“ ermöglicht es, auch bei geringen Höhen durchzukommen oder den Kran ohne Raupe in einen Container zu verladen.

P-Fold

Das neu entwickelte Assistenzsystem P‐Fold vereinfacht das Auseinander‐ und Zusammenlegen des Kranes für den Bediener deutlich. P‐Fold und RTC, PALFINGERS innovative Seilspannvorrichtung RTC (Rope Tension Control), ergänzen sich perfekt. Rüstvorgänge werden vereinfacht und die Rüstzeiten des Kranes auf ein Minimum reduziert. Gerade für ungeübte Anwender ist das ein großes Plus. Mögliche Beschädigungen an Fahrzeug, Ladung und Seil werden dadurch vermindert.

RTC – Seilspannvorrichtung

Die automatische Seilspannvorrichtung RTC (Rope Tension Control) vereinfacht das Auseinander‐ und Zusammenlegen des Kranes und reduziert die Rüstzeiten signifikant. Der Bediener kann sich dabei auf den Rüstvorgang konzentrieren, ohne das Seil permanent in die richtigen Lage zu bringen. Beschädigungen am Seil werden dadurch verringert. Zudem sorgt der Hakenbetrieb mit Fly‐Jib und durchgezogenem Seil für mehr Wirtschaftlichkeit, da das aufwändige Demontieren des Seils entfällt.

SRC – Seilwindensynchronregelung

SRS (Synchronised Rope Control) hält den Abstand von Rollenkopf zu Unterflasche kontinuierlich gleich und sorgt für einen wirtschaftlicheren Einsatz: Lasten können in gleichbleibender Höhe horizontal sowie gezielt in einem bestimmten Winkel verfahren werden. Ladezyklen sind dadurch deutlich effizienter. Für den Bediener bedeutet dieses System ein Plus an Komfort, da er sich uneingeschränkt auf die Arbeiten mit dem Kran konzentrieren kann. Auch wenig geübte Kranfahrer werden durch die Seilwindensynchronregelung entlastet. Beschädigungen am Seil oder an der Last sowie das Anschlagen der Unterflasche am Rollenkopf werden verhindert.

AOS – Aktive Schwingungsdämpfung

AOS (Active Oscillation Supression) ist ein von PALFINGER patentiertes System zum Ausgleich von Schwingungen und Stößen, die im Kranbetrieb entstehen. Es verhindert ein „Nachschwingen“ durch schnelles Abbremsen und Wechsel der Lasten. Der Kranbetrieb wird dadurch für Bediener, Ladegüter und Infrastruktur entschieden sicherer.

Power Link Plus

Power Link Plus ist der von PALFINGER entwickelte überstreckbare Knickarm. Die Knickarme der PCC‐Serie sind von 10 bis 15 Grad überstreckbar. Das eröffnet vielseitige Einsatzmöglichkeiten auch unter schwierigen Bedingungen, wie z.B. bei niedrigen Durchgängen und Passagen sowie in Gebäuden.

DPS‐C – Dual Power System Continuous

Das Dual Power System sorgt für mehr Effizienz im Fly‐Jib Betrieb. DPS‐C erhöht die Hubkraft am Fly Jib bei voll und teilweise ausgefahrenen Schubarmen. Anhand einer stufenlosen Längenmessung wird die aktuelle Position der Schubarme und des Fly‐Jibs berechnet und die Leistung über die gesamte Reichweite optimiert. Das bietet vielseitige Einsatzmöglichkeiten, Arbeiten mit Schwerlast als auch mit hoher Reichweite sind jederzeit möglich.

Soft Stop

Diese Funktion bietet ein Plus an Komfort und Sicherheit durch noch präzisere Bewegungen der Lasten. Soft Stop ist eine elektronische Endlagendämpfung, die ein sanftes Abbremsen der Kranbewegungen vor Erreichen des Endanschlags herbeiführt. Der Kran lässt sich feinfühliger und genauer steuern, ruckartige Bewegungen und Lastschläge werden dadurch verhindert.

Palcom

Die von PALFINGER entwickelte Funkfernsteuerung gewährleistet eine einfache sowie sichere Bedienung und begeistert mit einem modernen, ergonomischen Design und einer intuitiven Menüführung mit zentralem Drehknopf „PALdrive“ und großem Farbdisplay. Ein großer Vorteil auch für ungeübte Bediener. Die „intelligente“ Ladestation mit Refresh Funktion misst den Ladezustand, die Umgebungstemperatur und prüft die eigene Funktionsfähigkeit sowie die der Akkus. Das garantiert rasche und schonende Ladevorgänge sowie volle Akkukapazität über die gesamte Lebensdauer. Die neue PALcom P7 arbeitet zudem äußerst wirtschaftlich mit langen Akkuzeiten von bis zu 12 Stunden sowie stabilen Funkverbindungen dank Frequenz Hopping.