PALFINGER News

Weltpremiere: PALFINGER PCC 57.002

03.04.2019

Neuvorstellung aus der PCC Raupenkran-Serie auf der bauma 2019

Nach der Premiere des PCC 115.002 auf der IAA in Hannover präsentiert PALFINGER nun mit dem PCC 57.002 ein kleineres und noch wendigeres Modell der PCC Raupenkran-Serie. Auch der „kleine Bruder“ kann zurecht als Verwandlungskünstler bezeichnet werden, denn er passt sich jeder Rolle an und beginnt seine Mission dort, wo die Fahrt mit dem LKW endet: Ob durch enge innerstädtische Passagen, durch unwegsames Terrain, in schwerem Gelände oder Spezialeinsätze im Industrie- oder Indoor-Bereich – gelenkig, kraftvoll und vielseitig nimmt der PCC 57.002 jede an ihn gestellte Herausforderung an.

Ein Multitalent für vielfältige Einsätze

Das Raupenfahrwerk der PCC Raupenkrane ist besonders geländegängig, hat eine hohe Bodenfreiheit und kann selbst Steigungen bis zu 60 % überwinden. Beim Kraneinsatz im Gelände können – je nach Abstützbreite – Hangneigungen von 8 bis 20 Grad mithilfe der langen und besonders robusten Abstützfüße ausnivelliert werden: Das gewährleistet auch im schwierigen Gelände höchste Hubkräfte und universelle Einsetzbarkeit. Auch auf engem Terrain, wo jeder Zentimeter zählt, eröffnet der Raupenkran neue Hebemöglichkeiten: Der PCC 57.002 ist rund 60 Zentimeter schmäler als ein herkömmlicher LKW.


Maximale Flexibilität bei maximaler Leistung

Für alle PCC Modelle gilt, dass Kran und Raupenfahrzeug getrennt transportier- und steuerbar sind. Passend zum jeweiligen Einsatz ist der Kran modular kombinierbar. Wenn es die Situation erfordert, kann der Kran auch ohne Raupenmodul auf den eigenen Stützen arbeiten. Das „Shiften“ – das Verschieben der Kraneinheit nur mithilfe der Stützenausleger – ermöglicht, auch bei geringen Höhen voran zu kommen. Dank seiner kompakten Abmessungen lässt sich das Kran-Modul des PCC 57.002 durch besonders enge Durchfahrbreiten von 2 Metern sowie Passagenhöhen von 2,2 Metern steuern. Auch selbständige Container-Verladungen des Kran-Moduls sind auf diese Weise möglich.

Mit einem Gesamtgewicht von 22 t kann der komplette PCC 57.002 ohne Sondergenehmigung transportiert werden (Raupe und Kran mit Jib ohne Gegengewicht). Anwendern garantiert das eine enorme Flexibilität im Einsatz.

Auch die Modelle PCC 71.002 und PCC 115.002 benötigen keine Sondergenehmigungen, sofern die einzelnen Module getrennt transportiert werden.

Alles aus einer Hand und individuell kombinierbar

Als erster Kranhersteller, der Kran und Raupenfahrzeug aus einer Hand bietet, schafft PALFINGER einen deutlichen Added Value für die Kunden. Die drei Module Raupe, Kran und Gegengewicht sind perfekt aufeinander abgestimmt, die Schnittstellen und Funktionen bis ins kleinste Detail durchdacht. Dadurch können sie für die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen individuell zusammengestellt und optimal genutzt werden. Bei Service, Wartung und Training gibt es einen Ansprechpartner für das gesamte Gerät. Einschulungen durch Werkspersonal bei Geräteübergabe und – falls gewünscht – Begleitung bei den ersten Einsätzen – runden das Dienstleistungspaket ab. Auch das spart Zeit und Geld.


Hohe Hubkraft und Reichweite: Die Modelle im Überblick

Das Multitalent auf einem Raupenfahrwerk ist vorerst in drei Varianten von rund 50 bis 115 Metertonnen verfügbar: Der auf der bauma 2019 vorgestellte PCC 57.002 hat eine maximale Reichweite von 29,5 Meter, eine maximale Hubhöhe von 32 Meter und eine maximale Hubkraft von 18.200 Kilogramm. Das etwas stärkerer Modell, der PCC 71.002 kommt auf eine Reichweite von 31,6 Meter, eine maximale Hubhöhe von 34 Meter und eine maximale Hubkraft von 22.000 Kilogramm. Das leistungsstärkste Gerät ist der PCC 115.002, der es auf eine Reichweite von 33,3 Meter, eine maximale Hubhöhe von 35,8 Meter und eine Hubkraft von bis zu 30.000 Kilogramm bringt. Für alle Modelle sind zahlreiche Zusatzausstattungen wie Arbeitskörbe, Vakuumheber, Rohrmanipulatoren, Seilwinden oder Greifer erhältlich. Alle Modelle sind ab sofort bestellbar.

PALFINGER Hauptstand: FN.826/9
PALFINGER Hubarbeitsbühnen: FS.1304/1

ÜBER DIE PALFINGER AG

PALFINGER (CEO Andreas Klauser) zählt seit Jahren zu den international führenden Herstellern innovativer „Lifting Solutions“, die auf Nutzfahrzeugen und im maritimen Bereich zum Einsatz kommen. Als multinationale Unternehmensgruppe mit Sitz in Bergheim, Österreich, erwirtschaftete die PALFINGER Gruppe mit knapp 11.000 Mitarbeitern 2018 einen Gesamtumsatz von rund 1,6 Mrd EUR.

Der Konzern verfügt über Fertigungs- und Montagestandorte in Europa, GUS, Nord- und Südamerika sowie Asien. Innovation, Internationalisierung und Flexibilisierung der Produkte, Dienstleistungen und Prozesse sowie PALFINGER 21st (die Entwicklung smarter Lösungen und neuartiger, datenbasierter Geschäftsmodelle) bilden die Säulen der Unternehmensstrategie. Am Weltmarkt für hydraulische Ladekrane gilt PALFINGER nicht nur als Markt-, sondern auch als Technologieführer. Mit über 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkten in über 130 Ländern auf allen Kontinenten ist PALFINGER immer in Kundennähe.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Christina Zaunrieth | Head of Communications | PALFINGER AG
T +43 662 2281 81322 | c.zaunrieth@palfinger.com