PALFINGER News

Schnell, flexibel, effizient: Schiffswartung mit dem PCC 57.002

13.11.2019

Bei einer Schiffswartung in Dänemark hat sich der PALFINGER Raupenkran PCC 57.002 als ideales Arbeitsgerät auf beengtem Raum erwiesen. Er punktete auch mit schnellem Transport zum Einsatzort.

Das dänische Transportunternehmen Tonny Sørensen hat seine Kranflotte kürzlich um den neuen Raupenkran PCC 57.002 von PALFINGER erweitert. Das innovative Konzept hat den dänischen Unternehmer sofort überzeugt. „Wir brauchen den Kran besonders für Aufgaben an schwer zugänglichen Stellen, auf beengtem Raum oder in schwierigem Gelände“, sagte Firmenchef Tonny Sørensen nach einem Werksbesuch von PALFINGER in Österreich. Alles Anforderungen, die der PCC 57.002 mit seiner Flexibilität gut erfüllt.

Auf einem Frachtschiff in Esbjerg in Dänemark hat der neue Raupenkran kürzlich einen seiner ersten Einsätze erfolgreich absolviert. „Wir haben den Raupenkran bei Wartungsarbeiten eingesetzt“, erläutert Firmenchef Tonny Sørensen. Aufgrund seiner kompakten Abmessungen ist er gerade auf Schiffen mit beengten Platzverhältnissen und vielen Winkeln ideal. Der Kran ist schmäler als ein herkömmlicher LKW und kommt noch bei Fahrbreiten von zwei Metern und Passagenhöhen von 2,2 Metern ohne Raupe durch (mit Raupe 2,9 Meter). So erreicht der PCC 57.002 auch Stellen, bei denen andere Geräte längst passen müssen.

Kompakt und unkompliziert beim Transport

Schon beim Transport auf das Schiff erwies sich das Multitalent als unschlagbar: An den Ausschubkästen sind Aufhängevorrichtungen angebracht, dadurch kann der Kran als Kompletteinheit schnell und unkompliziert an den Einsatzort gehoben werden. Weil er damit näher am Arbeitsort ist, reicht im Vergleich zu anderen Lösungen ein kleinerer Kran – auch das ein Vorteil, wenn es bei Einsätzen um jeden Zentimeter geht. Die Knickarmgeometrie des PCC 57.002 gewährleistet, dass auch schwierige Stellen – beispielsweise über Störkanten – gut erreichbar sind. Und das, je nach Aufgabenstellung, sowohl im Haken-, Seilwinden oder Arbeitskorbbetrieb. Die Performance des PCC 57.002 am Schiff überzeugte den Transportunternehmer Tonny Sørensen nicht nur technisch: Mit dem PCC 57.002 konnte – auch auf Grund der geringen Rüstzeiten – der Arbeitsauftrag schnell und effizient erledigt werden.