PALFINGER News

PALFINGER MFA jib: Maximale Reichweite und Flexibilität

20.04.2018

Mit dem neuen MFA-Jib erhöht PALFINGER die maximale Reichweite der TEC-Kranreihe nochmals um ca. 5,5 Meter. Die neue Applikation von PALFINGER wird vor allem den speziellen Anforderungen nach mehr Reichweite und Flexibilität von Kunden aus der Hochlogistik-Branche gerecht. Durch das MFA-Jib können Lasten an bisher unzugänglichen Positionen gehoben und dadurch außergewöhnliche Einsätze durchgeführt werden.

Der PALFINGER Ladekran wird von Kunden als multifunktionales Arbeitsgerät geschätzt und für unterschiedlichste Aufgaben eingesetzt. Eine Vielzahl von bestehenden Anbaugeräten unterstützt diese Flexibilität. Mit dem neuen MFA-Jib kann der Kran nun perfekt für anstehende Aufgaben in der Hochlogistik, die noch mehr Reichweite erfordern, gerüstet werden. Es wird in einer starren und einer schwenkbaren Version eingeführt. Die optionale Winkelverstellung zwischen +20° und -60° ermöglicht das Arbeiten über bisher für den Kran unzugängliche Störkanten. Damit werden die Vorteile eines mechanischen Ausschubes mit der Flexibilität eines Fly-Jibs vereint. Das MFA-Jib erlaubt eine maximale Traglast von 350 bis 650 kg und kann optional auch für den Seilwindenbetrieb eingesetzt werden.

Zeit- und Kostenersparnis sowie geringer Aufwand 

Das MFA-Jib wird an den standardisierten Multifunktionsadapter MFA angebunden. Der große Vorteil für den Anwender: Aufgrund dieser universellen Anbindung können alle Anbauteile mit geringem Aufwand montiert und ausgewechselt werden. Das sorgt für massive Zeit- und Kostenersparnis im Einsatz.

„Das PALFINGER MFA-Jib ist die perfekte Ergänzung zum PK 200002 L SH mit PJ 300. Die Anwendung ist einfach und hat mich sofort überzeugt“, erzählt Josef Lierzer von der Firma Hierzmann Transporte aus Unterpremstätten, Steiermark – er ist einer der ersten Kranfahrer, die das MFA-Jib im Einsatz haben.

Neue Softwarefunktion TOOL 

Das MFA-Jib wird durch die neue Softwarefunktion TOOL in das elektronische Standsicherheitssystem HPSC eingebunden. TOOL ermöglicht es, auf Kranen mit P-Profil unterschiedliche, über den MFA angeschlossene Zusatzgeräte in die Berechnung der Standsicherheitsgrenze einzubeziehen.

Voraussetzungen und Verfügbarkeit 

Das MFA-Jib ist wie der Multifunktionsadapter für alle Krane der TEC-Reihe und Fly-Jibs mit P-Profil verfügbar und ab sofort bestellbar.

Das MFA-Jib wird dem Fachpublikum erstmals auf der INTERMAT in Paris von 23. bis 28. April 2018 präsentiert. Standnummer: E6 F105

ÜBER DIE PALFINGER AG

PALFINGER zählt seit Jahren zu den international führenden Herstellern innovativer Hebe-Lösungen, die auf Nutzfahrzeugen und im maritimen Bereich zum Einsatz kommen. Als multinationale Unternehmensgruppe mit Sitz in Bergheim, Österreich, erwirtschaftete die PALFINGER Gruppe mit 10.212 Mitarbeitern 2017 einen Gesamtumsatz von rund 1.471,1 Mio EUR.

Der Konzern verfügt über Fertigungs- und Montagestandorte in Europa, GUS, Nord- und Südamerika sowie Asien. Innovation, weitere Internationalisierung und Flexibilisierung der Produkte, Dienstleistungen und Prozesse sowie PALFINGER 21st (die Entwicklung smarter Lösungen und neuartiger, datenbasierter Geschäftsmodelle) bilden die Säulen der Unternehmensstrategie. Am Weltmarkt für hydraulische Ladekrane gilt PALFINGER nicht nur als Markt-, sondern auch als Technologieführer. Mit über 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkten in über 130 Ländern auf allen Kontinenten ist PALFINGER immer in Kundennähe.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Hannes Hemetsberger | Leiter Marktkommunikation | PALFINGER AG
T +43 662 2281 81322 | h.hemetsberger@palfinger.com