PALFINGER News

Nachtschicht in Leipzig: Alles auf Schiene

10.03.2021

Der Hauptbahnhof der sächsischen Messemetropole wird modernisiert. Um den Betrieb auf dem stark frequentierten Verkehrsknotenpunkt aufrechtzuerhalten, wird auch während der Nacht auf gesperrten Gleisen mit deaktivierten Oberleitungen gearbeitet. Bei einer herausfordernden Baustelle der STRABAG Rail für die Deutsche Bahn kommt der PALFINGER Raupenkran PCC 71.002 zum Einsatz.

Über 120.000 Passagiere und mehr als 1.300 abgefertigte Züge täglich – der Leipziger Hauptbahnhof gilt nicht nur als einer der größten und schönsten Kopfbahnhöfe Europas, er ist auch einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Deutschlands. Um seine Leistungsfähigkeit sicherzustellen, werden regelmäßig Wartungs- und Modernisierungsarbeiten durchgeführt, schnell, präzise und ohne Betriebsunterbrechung. Eine Aufgabe, die nach erprobten Spezialisten verlangt: nach dem PCC 71.002.

Flexibel und präzise

Dabei ist der Raupenkran von PALFINGER gar kein Eisenbahnkran. Für Eisenbahnanwendungen bietet der Weltmarktführer für innovative Kran- und Hebelösungen eigens entwickelte Produkte an. Angesichts der Anforderungen in der sächsischen Messestadt aber ist er ideal, erklärt René Wirthgen von STRABAG Rail. „Wir haben uns für den PALFINGER Raupenkran entschieden, weil er für uns die Flexibilität garantiert, die wir für diese sehr speziellen Arbeiten benötigen“, betont er.

Standsicher und ausgleichend

Der PCC 71.002 ist so flexibel, dass die Oberleitungsanlage nicht komplett demontiert werden muss. Das erleichtert den Einsatz maßgeblich. Die Kraneinheit und das Raupenfahrwerk werden getrennt voneinander auf einem Flachwaggon angeliefert. Der Clou aber sind die Teleskopstützen, die die Kraneinheit ausfahren kann und mit denen sie Niveauunterschiede von bis zu acht Grad ausgleicht. Der in Form eines „H“ konstruierte Abstützrahmen sorgt dabei für optimale Standsicherheit, Hubkraft und Abstützstellung sowie Positionierungsfreiheit. Außerdem kann der Raupenkran dank seines überstreckbaren Knickarms und Fly-Jibs die zu demontierenden Masten problemlos verheben.

Barriere- und Hindernisfrei

Das ist bei weitem noch nicht alles. Die Armgeometrie des Krans ermöglicht das Erreichen und Heben von Lasten an schwer zugänglichen Stellen. Damit werden Einsätze unter schwierigen Bedingungen, etwa unterhalb oder zwischen Oberleitungsanlagen, leichter machbar. Außerdem ermöglicht es die PALcom P7 Fernsteuerung dem Kranbediener präzise an Barrieren, Hindernissen und Störkanten vorbeizusteuern.

ÜBER DIE PALFINGER AG

Das internationale Technologie- und Maschinenbauunternehmen PALFINGER ist der weltweit führende Anbieter innovativer Kran- und Hebelösungen. Mit über 11.600 Mitarbeitern, 34 Fertigungsstandorten und einem weltweiten Vertriebs- und Servicenetzwerk von rund 5.000 Stützpunkten garantiert PALFINGER unmittelbare und optimale Kundennähe.

Als Technologieführer strebt das Unternehmen danach, durch ökonomisch und ökologisch zukunftsfähige Lösungen und Produkte den Unternehmenserfolg seiner Partner langfristig zu sichern. Auf Basis seiner breitgefächerten Modellpalette treibt PALFINGER daher die Einsatzmöglichkeiten für Digitalisierung und Künstliche Intelligenz voran.

Als globales Unternehmen mit starken regionalen Wurzeln ist PALFINGER davon überzeugt, dass nachhaltiges Denken und Handeln maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg beitragen. Aus diesem Grund übernimmt das Unternehmen soziale, ökologische und ökonomische Verantwortung entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Die PALFINGER AG notiert seit 1999 an der Wiener Börse und erzielte 2020 einen Umsatz von 1,53 Mrd. Euro.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Katja Pötsch | Head of Public Relations | PALFINGER AG
M +43 664 889 69 065  | k.poetsch@palfinger.com