PALFINGER Mitarbeiter zeigen Freude an der Arbeit
Lehre

WE ARE PALFUTURE!

Bist du interessiert an einer Lehre bei PALFINGER? Willst du deine Karriere bei PALFINGER starten? Wir freuen uns über junge motivierte Leute die ihre ersten beruflichen Schritte mit PALFINGER gehen wollen.

Wir investieren gerne in deine Zukunft!

Die Ausbildung ist ein wichtiger Puzzle-Teil im Leben junger Menschen, deshalb bieten wir umfassende und praxisorientierte Ausbildungskonzepte an. Unser Ziel ist unsere Lehrlinge über die Lehrzeit hinaus als Mitarbeiter, Spezialist oder Führungskraft bei PALFINGER zu beschäftigen. Wenn das auch dein Ziel ist, dann entwickle dich mit uns weiter.

PALFINGER-Lehrlinge sind bei Wettbewerben regelmäßig unter den Besten der Besten, und wir wissen, dass wir uns auch in Zukunft keine Sorgen um hochqualifizierte Mitarbeiter machen müssen. Mehr als 95% der ausgebildeten Lehrlinge sind seit 1993 noch im Konzern beschäftigt!

Wir suchen Fachkräfte von morgen!

Du bist eine motivierte und lernwillige Persönlichkeit, die nach der 9. Schulstufe die Herausforderung in der Berufswelt annehmen will? Dann bist du bei uns gut aufgehoben. Die Lehre bei PALFINGER bedeutet für dich eine qualitativ erstklassige Ausbildung, die sich vor allem durch Praxisnähe und Vielfältigkeit auszeichnet. Zusätzliche Trainings und Veranstaltungen unterstützen dich darin, deine Persönlichkeit zu entfalten. Nach Abschluss deiner Lehre stehen dir jede Menge Wege für eine Karriere bei PALFINGER offen! Deine PALfuture fängt jetzt an!

 

„PALFINGER goes international“

Um die Internationalität und die interkulturelle Komponente im Lehrlingsbereich zu fördern, ist PALFINGER interessiert auch Jugendliche mit Migrationshintergrund zu Facharbeitern auszubilden.

Warum PALFINGER als Lehrbetrieb?

  • Staatlich ausgezeichneter Lehrbetrieb
  • Umfassende und praxisorientierte Ausbildungskonzepte
  • Interne und externe Ausbildung in der Fachkompetenz und Persönlichkeitsentwicklung
  • Ein modernes Ausbildungszentrum mit Produkttrainingscenter
  • Prämien für überdurchschnittliche Leistungen
  • Englischkurse
  • Lehre mit Matura!
  • Lehrlingsausflug

WIE KANN ICH MICH BEWERBEN?

Du hast zwei Möglichkeiten dich zu bewerben. Du kannst dich auf unserer Jobbörse online bewerben, dh. auf eine ausgeschriebene Lehrstelle, oder initiativ. 

 

Lehre bei PALFINGER

Kontakt


Kapellenstraße 18 | 5211 Lengau | Österreich

Egal ob technisch oder kaufmännisch, wir haben den richtigen Lehrberuf für dich!

Willst du wissen welche Lehrberufe wir bei PALFINGER anbieten? Dann bist du hier genau richtig. Hier bekommst du einen Überblick welche Lehrberufe wir ausbilden.

Der Lehrberuf als Basis für deine Zukunft!

Der/Die MaschinenbautechnikerIn eignet sich jene Fertigkeiten und Kenntnisse an, um nach Abschluss der Ausbildung eigenständig und umfassend alle Aufgaben die mit der Fertigung unserer Stahlbaukomponenten (Heften und Schweißen von hochfesten Feinkornbaustählen, Bedienung von hochmodernen Schweißroboteranlagen, Instandhaltung, Hydraulik – Pneumatik) und Qualitätssicherung im Zusammenhang stehen, durchgeführt werden können.

Das Betreiben von Anlagen in der Produktion, das Instandhalten unserer Produktionsanlagen sowie die Sicherung der Qualität unserer Produkte in unserem Hause oder an anderen PALFINGER Standorten ist für den Maschinenbautechniker Teil seines künftigen Aufgabengebietes. Für das Betreiben der Anlagen in der Fertigung ist der Einsatz im Schichtbetrieb möglich.

Was wir dir bieten

  • Technische Grundlausbildung in einem modernen Ausbildungszentrum
  • Theoretischer Fachunterricht zur Vorbereitung auf die Berufschule
  • Ausbildung in der Zerspanung an modernen Werkzeugmaschinen (Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen)
  • Grundausbildung in den verschiedenen Schweißverfahren
  • Praxisnahe und prozessorientierte Ausbildung am Schweißroboter
  • Vertiefung und Umsetzung der praxisnahen mechanischen Ausbildung im Vorrichtungsbau
  • Produkttraining (Mechanik)
  • Eintauchen in die Welt der CNC-Fertigung (Programmieren und Fertigung)
  • Sicherheitstechnische Ausbildung (PALFINGER Sicherheitspass)
  • Festigung des Gelernten in den verschiedenen Fachabteilungen
  • Einführung in die Grundlagen der Steuerungstechnik (Pneumatik, Hydraulik, etc.)
  • Instandsetzen, Warten und Reparieren von Produktionsanlagen
  • Einführung in die Produktionsprozesse an den Fertigungsanlagen
  • Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung
  • Förderung der Persönlichkeit und Teamfähigkeit (Seminare)
  • Lehre mit Matura im Betrieb (parallel zur Ausbildung)

Was wir von dir erwarten

  • Gute Schulleistungen, insbesondere in Mathematik, Geometrisches Zeichnen, Physik und Werken
  • Freundliche Ausstrahlung und gute Umgangsformen
  • Logisch analytisches Denken
  • Technisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Handwerkliches Geschick
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Verlässlichkeit

 

Perspektiven bei PALFINGER

Die Ausbildung zum Maschinenbautechniker ist dein Sprungbrett für eine Karriere bei PALFINGER:

  • Bedienen von modernen Schweißroboteranlagen
  • Heften und Schweißen von Komponenten aus hochfesten Feinkornbaustählen
  • Tätigkeiten an CNC-gesteuerten Fertigungsanlagen (Lasermaschinen, etc.)
  • Karriere in der mechanischen Instandhaltung, Versuchsabteilung, Musterbau Montage und Qualitätssicherung
  • Kundendienst (Betreuung der Kunden im In- und Ausland)
  • Möglichkeit in einem PALFINGER Werk im Ausland zu arbeiten
  • Kundendienst 

Lehrberuf Maschinenbautechniker/in

Alle Infos auf einen Blick hier zum Downloaden
2,05 MB Download

Interview mit Andreas Jank (Lehrberuf Maschinenbautechniker)

In dem Interview spricht Andreas Jank über den Lehrberuf Maschinenbautechniker, die Ausbildungsschwerpunkte sowie über seine Zukunftsperspektiven bei PALFINGER nach Abschluss der Lehre. Lerne den Lehrberuf des Maschinenbautechnikers näher kennen! 

1) Warum hast du dich generell für die Lehre entschieden?

Um eine gute Berufsausbildung zu haben und um mein eigenes Geld zu verdienen.

 

2) Warum hast du dich für eine Lehre bei PALFINGER entschieden?

Weil ich von Bekannten gehört habe, dass man dort eine sehr gute Ausbildung bekommt und weil es mir beim Schnuppern sehr gut gefallen hat.

 

3) Warum hast du dich für den Lehrberuf Maschinenbautechniker entschieden?

Weil mir die Arbeit mit Metall sehr gut gefällt und ich gerne Sachen selbst herstelle.

 

4) Was sind deine Aufgaben/ Ausbildungsschwerpunkte als Maschinenbautechniker?

Am Anfang die Grundausbildung, später die Ausbildung an spanabhebenden Maschinen und die Ausbildung in verschiedenen Schweißverfahren.

5) Wie lange dauert die Lehre und was sind die Ausbildungsschwerpunkte pro Lehrjahr?

Die Lehre als Maschinenbautechniker dauert 3,5 Jahre.

1. Lehrjahr: Grundausbildung, Drehen, MAG und E-Schweißen
2. Lehrjahr: Fräsen, Schweißroboter, Stahlbau, Vorrichtungsbau, CNC- Drehen
3. Lehrjahr: CNC- Fräsen, Stahlbau, Vorrichtungsbau. Verschiedene Bauteile oder Werkstücke mit verschiedenen Bearbeitungsverfahren fertigen. Während den Ausbildungen Übungsteile anfertigen.

 

6) Du macht bei uns Lehre mit Matura. Warum hast du dich für „Lehre mit Matura“ entschieden?

Gute Zukunftsperspektive, praktische Ausbildung plus Matura.

 

7) Was sind deine Zukunftsperspektiven bei PALFINGER? Was machst du nach der Lehre?

Matura fertigmachen und in einer Abteilung bei PALFINGER mitarbeiten. 

Der Lehrberuf als Basis für deine Zukunft!

Der/Die ProzesstechnikerIn eignet sich jene Fertigkeiten und Kenntnisse an, um nach Abschluss der Ausbildung eigenständig und umfassend alle Aufgaben die mit der Produktion im Zusammenhang stehen, durchführen zu können.

Das Betreiben von Anlagen in der Produktion und Montage. Liefersteuerung, Logistik, Lagerhaltung, Vertrieb, Arbeitstechnik, Qualitätssicherung und Instandhaltung in unserem Hause oder an anderen PALFINGER Standorten können für den Produktionstechniker Teil seines künftigen Aufgabengebietes sein. Für das Betreiben der Anlagen oder in der Montage ist der Einsatz im Schichtbetrieb möglich.

 

 

Was wir dir bieten

  • Technische Grundausbildung in einem modernen Ausbildungszentrum
  • Theoretischer Fachunterricht zur Vorbereitung auf die Berufschule
  • Ausbildung in der Zerspanung an modernen Werkzeugmaschinen (Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen)
  • Einführung in das PALFINGER Betriebssystem
  • Im Rotationsprinzip lernt der Produktionstechniker die verschiedenen Dienstleistungsbereiche (Produktionslogistik, Arbeitstechnik, Liefersteuerung, Warenübernahme, Versand, Controlling, etc.) kennen
  • Eintauchen in die Welt der CNC-Fertigung (Programmieren und Fertigung)
  • Sicherheitstechnische Ausbildung (PALFINGER Sicherheitspass)
  • Festigung und Umsetzung des Gelernten in den verschiedenen Fachabteilungen
  • Einführung in die Grundlagen der Steuerungstechnik (Elektrotechnik, Pneumatik, Elektropneumatik, Hydraulik, etc.)
  • Instandsetzen, Warten und Reparieren von Produktionsanlagen
  • Grundkenntnisse des Projektmanagements
  • Produkttrainings in der gesamten Lehrzeit (Mechanik, Hydraulik und Elektronik)
  • Durchlauf diverser Stationen in der Kranmontage (Festigung der Montageprozesse)
  • Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung
  • Förderung der Persönlichkeit und Teamfähigkeit (Seminare)
  • Lehre mit Matura im Betrieb (parallel zur Ausbildung) 

Was wir von dir erwarten

  • Gute Schulleistungen, insbesondere in Mathematik, Geometrisches Zeichnen, Physik und Technisches Werken
  • Freundliche Ausstrahlung und gute Umgangsformen
  • Logisch analytisches Denken
  • Technisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Verlässlichkeit

 

Perspektiven bei PALFINGER

Die Ausbildung zum Produktionstechniker ist dein Sprungbrett für eine Karriere bei PALFINGER:

  • Montage und Inbetriebnahme von PALFINGER Produkten
  • Tätigkeiten an CNC-gesteuerten Fertigungsanlagen (Lasermaschinen, etc.)
  • Karriere in der mechanischen Instandhaltung, Versuchsabteilung, Qualitätssicherung
  • Qualitätssicherung oder Qualitätsmanagement, Sicherheit- und Umweltmanagement
  • Vertriebsassistent, Produktionslogistik, Technischer Einkauf, Arbeitstechnik
  • Möglichkeit in einem PALFINGER Werk im Ausland zu arbeiten 

Lehrberuf Prozesstechniker/in

Alle Infos auf einen Blick hier zum Downloaden
2,09 MB Download

Interview mit Regina Zauner (Lehrberuf Produktionstechnikerin)

In dem Interview spricht Regina Zauner über den Lehrberuf Produktionstechnikerin, warum sie sich für diesen Lehrberuf entschieden hat und über die Möglichkeit bei PALFINGER Lehre mit Matura zu machen. Hier erfährst du alles rund um diesen Lehrberuf aus Sicht einer Produktionstechnikerin. 

1) Warum hast du dich generell für die Lehre entschieden? 

Ich habe mich für die Lehre entschieden, weil die Lehre wirtschaftlich gesehen sehr viel Zukunft hat. Bei einer Lehre lernt man neben der praktischen Ausbildung auch noch sehr viel Theorie (Berufsschule). Ich finde das gut, sich immer weiter bilden zu können. Die Matura kann man zusätzlich neben der Lehre machen.

 

2) Warum hast du dich für eine Lehre bei PALFINGER entschieden? 

Ich war von dem Stand auf der Lehrlingsmesse so begeistert, dass ich mich für PALFINGER entschieden habe. Dort erfuhr ich auch näheres über den Beruf Produktionstechniker. Beim „Schnuppern“ haben mir Lehrlinge erzählt wie sehr es ihnen gefällt. Mädchen in der Technik werden bei PALFINGER voll anerkannt.

 

3) Warum hast du dich für den Lehrberuf Produktionstechnikerin entschieden? 

Ich habe mich für den Lehrberuf entschieden, weil es sehr abwechslungsreich und interessant ist. Man lernt nicht nur viel über die technischen Dinge, sondern auch über den allgemeinen Ablauf in der Firma.

 

4) Was sind deine Aufgaben/ Ausbildungsschwerpunkte als Produktionstechnikerin? 

Meine Aufgaben/ Ausbildungsschwerpunkte sind: 
•Verstehen und Erlernen technischer Arbeitsschritte 
•Fachkenntnisse über Arbeitsmittel 
•Auf diversen Maschinen arbeiten, etc.

 

5) Wie lange dauert die Lehre und was sind die Ausbildungsschwerpunkte pro Lehrjahr? 

Die Lehre als Produktionstechniker dauert 3,5 Jahre. 

1. Lehrjahr: Grundlagen (Feilen, Sägen, Bohren, etc.) und Drehen 
 2. Lehrjahr: Fräsen und CNC-Drehen 
 3. Lehrjahr: CNC-Fräsen 
 4. Lehrjahr: Mitarbeiten am zukünftigen Arbeitsplatz

 

6) Wie sieht dein Arbeitsalltag als Produktionstechnikerin aus? 

Schwer zu sagen, da ich während meiner Ausbildung immer in verschiedenen Abteilungen arbeite. 
 Z.B.: Arbeitsalltag in der Qualitätssicherung: Reklamationen bearbeiten und im System richtig eintragen, wenn in der Montage Teile gebrochen oder beschädigt sind, deren Ursache herausfinden, Teambesprechungen, etc.

 

7) Du macht bei uns Lehre mit Matura. Warum hast du dich für „Lehre mit Matura“ entschieden? 

Ich habe mich für Lehre mit Matura entschieden, weil man sehr gute Zukunftschancen hat. Weiteres kann man später auf einer Uni oder Fachhochschule studieren. Bei PALFINGER wird Lehre mit Matura hoch angerechnet (gute Jobangebote). Ich finde das gut, dass Lehre mit Matura vom Land gefördert wird, sonst wäre das für einen Lehrling ziemlich teuer.

 

8) Was sind deine Zukunftsperspektiven bei PALFINGER? Was machst du nach der Lehre? 

Meine Zukunftsperspektiven sind in der Montage viele Arbeitsschritte zu erlernen und viele Kurse und Weiterbildungen zu besuchen. Nach der Lehre möchte ich gerne in der Montage mitarbeiten und bei verschiedenen Arbeitsvorgängen mithelfen. 

Der Lehrberuf als Basis für deine Zukunft!

Der/Die KonstrukteurIn mit Schwerpunkt Maschinenbautechnik eignet sich jene Fertigkeiten und Kenntnisse an, um nach Abschluss der Ausbildung eigenständig alle Aufgaben die mit der Konstruktion von unseren Stahlbaukomponenten und Zylinder im Zusammenhang stehen, unter Einhaltung der geforderten Normen und gesetzlichen Richtlinien, durchführen zu können.

Weiters gehört zu seinem Aufgabengebiet das Zeichnen und Konstruieren von Vorrichtungen und Lehren, sowie das Erstellen von technischen Layouts.

Was wir dir bieten

  • Vielseitige und praxisnahe Ausbildung als Konstrukteur mit Schwerpunkt im Maschinenbau
  • Theoretischer Fachunterricht zur Vorbereitung auf die Berufschule
  • Technische Grundausbildung in einem modernen Ausbildungszentrum
  • Konstruktive Ausbildung in der PALFINGER Betriebstechnik (CAD, Inventor, etc.)
  • Normgerechtes Zeichnen von Bauteilen, Vorrichtungen und Lehren erstellen (CAD)
  • Vertiefung und Umsetzung der praxisnahen mechanischen Ausbildung im Vorrichtungsbau
  • Produkttraining (Mechanik, Hydraulik und Elektrik)
  • CNC-Fertigung (Programmieren und Fertigung)
  • Sicherheitstechnische Ausbildung (PALFINGER Sicherheitspass)
  • Einführung in die Grundlagen der Steuerungstechnik (Grundlagen Elektrotechnik Pneumatik, Hydraulik, etc.)
  • Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung
  • Förderung der Persönlichkeit und Teamfähigkeit (Seminare)
  • Lehre mit Matura im Betrieb (parallel zur Ausbildung)

 

Was wir von dir erwarten

  • Gute Schulleistungen, insbesondere in Mathematik, Geometrisches Zeichnen, Physik und Werken
  • Freundliche Ausstrahlung und gute Umgangsformen
  • Logisch analytisches Denken
  • Technisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Verlässlichkeit

 

Perspektiven bei PALFINGER

Die Ausbildung zum Konstrukteur ist dein Sprungbrett für eine Karriere bei PALFINGER:

  • Konstrukteur in der Betriebstechnik für Vorrichtungen, Lehren, Betriebsmittel Betriebslayoutierungen
  • Karriere als Entwicklungsingenieur von Komponenten und Bauteilen, Produktionsengineering
  • Möglichkeit in einem PALFINGER Werk im Ausland zu arbeiten 

Lehrberuf Konstrukteur/in

Alle Infos auf einen Blick hier zum Downloaden
2,18 MB Download

Interview mit Josef Kalleitner (Lehrberuf Konstrukteur)

In dem Interview spricht Josef Kalleitner über die Lehre als Konstrukteur, den erfolgreichen Abschluss der Lehre sowie die aktuellen Aufgaben als Konstrukteur bei PALFINGER. Erfahre mehr über den Lehrberuf Konstrukteur und über die Zukunftsperspektiven bei PALFINGER nach Abschluss der Lehre. 

1) Warum hast du dich generell für die Lehre entschieden? 

Ich habe mich für eine Lehre entschieden, weil mir in einer weiterführenden Schule der intensive Praxisbezug, welchen nur eine Lehre bietet, fehlte.

 

2) Warum hast du dich für eine Lehre bei PALFINGER entschieden? 

PALFINGER bot mir eine erstklassige praxisorientierte Ausbildung mit Zukunftsaussicht.

 

3) Warum hast du dich für den Lehrberuf Konstrukteur entschieden? 

Es liegt einfach in meiner Natur etwas zu erschaffen. Nur will ich mich nicht nach den Ideen anderer richten sondern meine eigenen verwirklichen. Als Konstrukteur muss man sich zwar an einige Vorgaben halten, aber man hat doch sehr viele Freiheiten in der Auslegung von Bauteilen und Komponenten.

 

4) Was sind deine Aufgaben/ Ausbildungsschwerpunkte als Konstrukteur? 

Die Ausbildungsschwerpunkte sind: 
•Grundausbildung in den Metallbearbeitungsverfahren 
•CAD – Software Ausbildung (Konstruktionssoftware) 
•PDM – Software Ausbildung (Konstruktionsdatenverwaltung) 
•ERP – Software Ausbildung (Verwaltung der „echten“ Bauteile) 
•Kennenlernen der Abteilungen im Produktentwicklungsprozess und Fertigungsprozess. 
•Produktives Arbeiten in der Werkstatt (Lehrwerkstatt, Stahlbau, Montage) 
•Und natürlich der Hauptschwerpunkt: Auslegen und Konstruieren von Betriebsmitteln. (Spanneinheiten, Lehren, Montageböcke, etc.) 

5) Wie lange dauert die Lehre und was sind die Ausbildungsschwerpunkte pro Lehrjahr? 

Die Lehre als Konstrukteur dauert 4 Lehrjahre. 
 In den ersten eineinhalb Lehrjahren liegt der Schwerpunkt im Kennenlernen der Metallbearbeitungsverfahren und der CAD Software. Auch konstruieren einfacher Betriebsmittel gehört am Ende des ersten Lehrjahrs schon dazu. 
 In den darauf folgenden eineinhalb Jahren liegt der Schwerpunkt im Kennenlernen und produktiven Arbeiten der Abteilungen im Produktentwicklungsprozess und Fertigungsprozess. Des Weiteren vertiefen der CAD-Kenntnisse bis zum selbstständigen konstruieren komplexerer Betriebsmittel. 
 Im letzten Lehrjahr liegt der Schwerpunkt auf selbständiges Konstruieren von Betriebsmittel.

 

6) Du hast die Lehre mittlerweile erfolgreich beendet und bist jetzt bei uns als Konstrukteur tätig. Was sind deine aktuellen Aufgaben? 

Meine Hauptaufgabe liegt im Bereich der Konstruktion und statischer Berechnung von Hydraulikzylinder für PALFINGER Produkte ohne eigene Zylinderkonstruktion. Von den ersten Konzeptideen im Produktentstehungsprozess bis hin zur Serienfertigung.

 

7) Würdest du die Lehre als Konstrukteur bei PALFINGER nochmals machen? 

Bei dem was mir in der Ausbildung und vor allem nach der Ausbildung geboten wurde, kann ich diese Frage nur mit Ja beantworten.

 

8) Wie stellst du dir deine berufliche Zukunft vor? Was wünscht du dir für die Zukunft? 

Für die Zukunft stelle ich mir vor, dass ich mich mehr in Richtung System-, Produktentwicklung entwickle. 

Der Lehrberuf als Basis für deine Zukunft!

Der/Die MechatronikerIn eignet sich in seinem Lehrberuf Fertigkeiten und Kenntnisse über Mechanik, Elektronik und Informatik an, um nach Abschluss der Ausbildung eigenständige und umfassende Tätigkeiten in der vorbeugenden Wartung, der Kran-Steuerungstechnik, im Kundendienst an den verschiedenen PALFINGER Produkten, etc., durchführen zu können. 

Was wir dir bieten

  • Mechanische Grundausbildung in einem modernen Ausbildungszentrum
  • Theoretischer Fachunterricht zur Vorbereitung auf die Berufschule
  • Ausbildung in der Zerspanung an modernen Werkzeugmaschinen (Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen)
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Vielseitige und praxisnahe Ausbildung in der Anlageninstandhaltung
  • Schwerpunktausbildung in Betriebstechnik sowie Automatisierungs- und spezifische Elektronik am Kran
  • Sicherheitstechnische Ausbildung (PALFINGER Sicherheitspass)
  • Umgang und Anfertigung von Stromlauf- und Schaltplänen
  • Programmierung von Anlagensteuerungen
  • Grundlagen der Steuerungstechnik (Elektrotechnik, Pneumatik, Elektropneumatik, Hydraulik, etc.)
  • Instandsetzen, vorbeugende Wartung und reparieren von Produktionsanlagen
  • Grundkenntnisse des Projektmanagements
  • Produkttrainings in der gesamten Lehrzeit (Mechanik, Hydraulik und Elektronik)
  • Durchlauf diverser Stationen in der elektrischen Kranmontage (Festigung der Montageprozesse)
  • Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung
  • Förderung der Persönlichkeit und Teamfähigkeit (Seminare)
  • Lehre mit Matura (parallel zur Ausbildung) 

Was wir von dir erwarten

  • Gute Schulleistungen, insbesondere in Mathematik, Geometrisches Zeichnen, Physik und Technisches Werken
  • Freundliche Ausstrahlung und gute Umgangsformen
  • Logisch analytisches Denken
  • Technisch-, wissenschaftliches Interesse
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Handwerkliches Geschick
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Verlässlichkeit

 

Perspektiven bei PALFINGER

Die Ausbildung zum Mechatroniker ist dein Sprungbrett für eine Karriere bei PALFINGER:

  • Elektrische Montage und Inbetriebnahme von PALFINGER Produkten
  • Mechanischen Instandhaltung (vorbeugende Wartungen)
  • PALFINGER Entwicklungs- und Versuchsabteilung,
  • Technischer Einkauf von mechatronischen Komponenten
  • Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung der elektrischen Komponenten
  • Möglichkeit in einem PALFINGER Werk im Ausland zu arbeiten 

Lehrberuf Mechatroniker/in

Alle Infos auf einen Blick hier zum Downloaden
2,08 MB Download

Interview mit Andreas Faik (Lehrberuf Mechatroniker)

In dem Interview spricht Andreas Faik darüber, warum er sich generell für die Lehre entschieden hat, über den Lehrberuf Mechatroniker und welche Zukunftsperspektiven er bei PALFINGER hat. Bist du an diesem Lehrberuf interessiert? Hier erfährst du alles über den Lehrberuf aus Sicht eines Mechatroniker-Lehrlings. 

1) Warum hast du dich generell für die Lehre entschieden? 

Zuerst ging ich in eine höhere Schule, doch schon im ersten Jahr wurde mir bewusst, dass ich eher ein Praktiker bin und somit entschloss ich mich eine Lehrstelle zu suchen.

 

2) Warum hast du dich für eine Lehre bei PALFINGER entschieden? 

Ich hörte schon im Vorhinein nur Gutes über diese Firma und kam zu dem Entschluss mir PALFINGER mal genauer anzusehen. Ich war sofort überzeugt davon und bewarb mich.

 

3) Warum hast du dich für den Lehrberuf Mechatroniker entschieden? 

Da ich mich schon in der HTL Maschinenbau sowie Elektrotechnik sehr interessiert hat, entschloss ich mich für die Mechatroniker-Lehre, die ja beides beinhaltet.

 

4) Was sind deine Aufgaben/ Ausbildungsschwerpunkte als Mechatroniker? 

Meine Aufgaben als Mechatroniker gehen eher mehr in den elektrischen Bereich. Dazu gehört: Maschinen und Anlagen warten und instandhalten. Es werden auch immer wieder neue Maschinen gebaut, wo der Mechatroniker zur elektrischen Installation oder auch zum Programmieren gebraucht wird. 
 Weiters gehört auch die mechanische Ausbildung in der Lehrwerkstätte dazu. Dort erlernen wir alle Grundkenntnisse sowie auch konventionelles Drehen und Fräsen, CNC Drehen, CNC Fräsen, Schweißen, etc.

5) Wie lange dauert die Lehre und was sind die Ausbildungsschwerpunkte pro Lehrjahr? 

Die Lehre als Mechatroniker dauert 3,5 Jahre. 

1. Lehrjahr: Mechanische und Elektrische Grundkenntnisse 
 2. Lehrjahr: Aufbauen von einfachen Steuerungen und Programmieren 
 3. Lehrjahr: Schon eher selbstständiges Arbeiten, SPS Programmieren 
 4. Lehrjahr: Gleich wie im 3. Lehrjahr

 

6) Wie sieht dein Arbeitsalltag als Mechatroniker aus? 

Da ich in der Instandhaltung tätig bin, sieht mein Arbeitstag nie gleich aus. Ich habe eine sehr abwechslungsreiche Arbeit, was mir in dieser Abteilung sehr gut gefällt.

 

7) Du macht bei uns Lehre mit Matura. Warum hast du dich für „Lehre mit Matura“ entschieden? 

Ich finde es eine gute Möglichkeit die man als Lehrling nutzen sollte. So leicht wie es jetzt geht, wird es nie wieder werden, denn diese Ausbildung ist gratis und noch dazu kann ich dies in der Firma machen, was ein großer Vorteil ist. Ein großer Vorteil ist auch, dass man sich untereinander schon kennt, somit ist man automatisch in die Gruppe integriert und oft werden auch private Lerngruppen gebildet, was vieles sehr erleichtert.

 

8) Was sind deine Zukunftsperspektiven bei PALFINGER? Was machst du nach der Lehre? 

Meine Zukunftsperspektiven sind auf jeden Fall die Lehre sowie auch die Matura abzuschließen. Was ich nach der Lehre mache steht noch nicht fest.

Der Lehrberuf als Basis für deine Zukunft!

Der/Die Industriekaufmann/-frau führt Büro-, Verwaltungs- und Organisationstätigkeiten in Industriebetrieben durch. Der Industriekaufmann eignet sich jene Fertigkeiten und Kenntnisse an, um nach Abschluss der Ausbildung eigenständig Aufgaben, die mit der Organisation, Verwaltung, Beschaffung, Lagerwirtschaft und Transport, Buchführung und Zahlungsverkehr im Zusammenhang stehen, durchführen zu können. 

Was wir dir bieten

  • Facheinschlägige Formulare, Vordrucke und Schriftstücke ausfertigen und bearbeiten
  • Bestellungen vorbereiten und durchführen (Material, Ware, Dienstleistungen)
  • Verkaufsgespräche führen
  • Kunden informieren und betreuen
  • Liefertermine überwachen und Maßnahmen bei Verzug ergreifen
  • Marktanalysen auswerten
  • Statistiken erstellen
  • Betriebliche Kennzahlen berechnen
  • Einfache Buchungsarbeiten durchführen
  • Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung
  • Förderung der Persönlichkeit und Teamfähigkeit (Seminare)
  • Lehre mit Matura im Betrieb (parallel zur Ausbildung)

 

Was wir von dir erwarten

  • Sehr guten Pflichtschulabschluss
  • Gute PC-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook)
  • Lernbereitschaft, Engagement und Verlässlichkeit
  • Flexible und selbständige Arbeitsweise
  • Kommunikatives und freundliches Wesen
  • Teamfähigkeit
  • Gute Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil

 

Perspektiven bei PALFINGER

Die Ausbildung zum Industriekaufmann ist dein Sprungbrett für eine Karriere bei PALFINGER unter anderem in folgenden Abteilungen:

  • Einkauf
  • Logistik
  • Finanz 

Lehrberuf Industriekaufmann/-frau

Alle Infos auf einen Blick hier zum Downloaden
2,03 MB Download

Interview mit Nora Kölpl (Lehrberuf Industriekauffrau)

In dem Interview spricht Nora Kölpl über den Lehrberuf Industriekauffrau, warum sie sich für diesen Lehrberuf entschieden hat und über die Ausbildungsschwerpunkte sowie über ihre berufliche Zukunft nach Abschluss der Lehre. Bist du an dem Lehrberuf interessiert? Hier erfährst du alles rund um den Lehrberuf Industriekaufmann, -frau. 

1) Warum hast du dich generell für die Lehre entschieden? 

Weil ich mich für eine praktisch und theoretische Ausbildung interessiert habe.

 

2) Warum hast du dich für eine Lehre bei PALFINGER entschieden? 

PALFINGER bietet eine gute Lehrlingsausbildung: 
•Praxisnahe Ausbildung 
•Interne & externe Ausbildung/ Weiterbildung 
•Prämie 
•Lehrlingsausflüge 

Nach Abschluss meiner Lehre stehen mir jede Menge Wege offen.

 

3) Warum hast du dich für den Lehrberuf Industriekauffrau entschieden? 

Weil ich nach meiner Lehre verschiedene Büroberufe ausüben kann (Buchhalterin, Logistikerin, etc.).

 

4) Was sind deine Aufgaben/ Ausbildungsschwerpunkte als Industriekauffrau? 

Während der Ausbildung durchläuft man viele verschiedene Abteilungen z.B. Stahlbau, Einkauf, Arbeitstechnik, Versand, Buchhaltung, etc., um einen genauen Einblick in das Unternehmen und die Arbeitsabläufe zu erhalten. 

5) Wie lange dauert die Lehre? 

Die Lehre als Industriekauffrau dauert 3 Jahre. 
 Berufsschule ist turnusmäßig 10 Wochen je Lehrjahr.

 

6) Wie sieht dein Arbeitsalltag als Industriekauffrau aus? 

Das Telefon, Fax, Kopierer und der PC (Outlook, Excel, Word und SAP) spielen bei der Arbeit als Industriekauffrau eine wichtige Rolle.

 

7) Was sind deine Zukunftsperspektiven bei PALFINGER? Was machst du nach der Lehre? 

Ich bin bald ausgelernt! Meine PALfuture beginnt in der Abteilung Logistikcenter am Standort Lengau. Ich werde für das PEC (PALFINGER Equipment Center) zuständig sein. Meine Aufgaben sind Lagerverwaltung, Versandvorschau, Disponieren (bestellen, urgieren, Planung machen). 

Der Lehrberuf als Basis für deine Zukunft!

Speditionskaufmänner/-frauen sind Spezialisten im Bereich Warenversand. Dort wählen und disponieren sie die jeweils optimalen Verkehrsträger und Hauptverkehrsrouten, kalkulieren und organisieren speditionelle Leistungen. 

Was wir dir bieten

  • Den Warenverkehr im EU-Binnenmarkt organisieren dh. Wählen und Disponieren von optimalen Verkehrsträgern und Hauptverkehrsrouten
  • Speditionelle Leistungen kalkulieren und organisieren
  • Zollmodalitäten im globalen Wirtschaftsverkehr abwickeln und organisieren
  • Kunden betreuen und beraten
  • Statistiken und Dateien warten und auswerten
  • Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung
  • Förderung der Persönlichkeit und Teamfähigkeit (Seminare)
  • Lehre mit Matura im Betrieb (parallel zur Ausbildung) 

Was wir von dir erwarten

  • Sehr guten Pflichtschulabschluss
  • Gute PC-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook)
  • Sehr gute Geographiekenntnisse
  • Lernbereitschaft, Engagement und Verlässlichkeit
  • Flexible und selbständige Arbeitsweise
  • Kommunikatives und freundliches Wesen
  • Teamfähigkeit
  • Sehr gute Fremdsprachenkenntnisse

 

Perspektiven bei PALFINGER

Die Ausbildung zum Speditionskaufmann ist dein Sprungbrett für eine Karriere bei PALFINGER als:

  • Mitarbeiter in der Versandabteilung
  • Zollspezialisten 

Interview mit Vanessa Breckner (Lehrberuf Speditionskauffrau)

In dem Interview spricht Vanessa Breckner darüber, warum Sie sich für die Lehre bei PALFINGER entschieden hat, ihren Arbeitsalltag im Lehrberuf und über die Lehre mit Matura. Lerne mehr über diesen Lehrberuf aus Sicht einer Speditionskauffrau kennen. 

1) Warum hast du dich generell für die Lehre entschieden? 

Ich war zuvor an der HAK, jedoch bin ich mehr an einer praktischen Ausbildung interessiert.

 

2) Warum hast du dich für eine Lehre bei PALFINGER entschieden? 
•PALFINGER bietet eine der besten Lehrlingsausbildungen an 
•Praxisnahe Ausbildung 
•Interne & externe Ausbildung/ Weiterbildung 
•Lehre mit Matura 
•Prämiensysteme 
•Lehrlingsausflüge 
•Nach Abschluss meiner Lehre stehen mir jede Menge Wege offen

 

3) Warum hast du dich für den Lehrberuf Speditionskauffrau entschieden? 

Ich kam reinzufällig zu dem Lehrberuf. Ich habe mich eigentlich für Industriekauffrau beworben, jedoch habe ich mich für Speditionskauffrau entschieden, da geografische Kenntnisse in dem Lehrberuf wichtig sind und ich mich schon immer für Geographie interessiert habe. Unter anderem machen mir auch das Abwickeln eines Transportes und der Kontakt zu den Kunden sehr viel Freude.

 

4) Was sind deine Aufgaben/ Ausbildungsschwerpunkte als Speditionskauffrau? 

Während der Ausbildung wechselt man zwischen den verschiedene Abteilungen (Stahlbau, Einkauf, Vertrieb, Versand, Personalbüro, etc.), um so einen Einblick in die Arbeitswelt von PALFINGER zu bekommen. Ich war größtenteils im Versand tätig. 

5) Wie lange dauert die Lehre? 

Die Lehre dauert 3 Jahre inkl. 10 Wochen Berufschule pro Lehrjahr.

 

6) Wie sieht dein Arbeitsalltag als Speditionskauffrau aus? 
•LKW-Disposition über die versandbereiten Kräne 
•Absprache mit den Kunden wohin die Ware geliefert werden soll 
•Organisation des Transportes + evtl. Zollabwicklung 
•Transportabrechnung 
•usw.

 

7) Du macht bei uns Lehre mit Matura. Warum hast du dich für „Lehre mit Matura“ entschieden? 

Ich habe mich für Lehre mit Matura entschieden, weil es eine super Zukunftsperspektive für junge, begabte und engagierte Lehrlinge ist. Ich habe bereits Englisch positiv abgeschlossen und die Mathematik Matura steht im Frühjahr an.

 

8) Was sind deine Zukunftsperspektiven bei PALFINGER? Was machst du nach der Lehre? 

Ich habe meine Lehrabschlussprüfung bereits positiv abgeschlossen und somit beginnt meine PALfuture in der Abteilung Versand am Standort Lengau. Meine Aufgaben sind Disponieren der Kräne, Organisieren der Transporte in der EU sowie in Drittländern, Zollabwicklung und Transportabrechnung. 

Der Lehrberuf als Basis für die Zukunft!

Der/Die Betriebslogistikkaufmann/-frau ist Spezialist im Bereich Lagerhaltung. Der Betriebslogistikkaufmann hat Kontakt zu Kunden und Lieferanten, zu Speditionen, sowie zu Mitarbeiter im Rechnungswesen, der Verwaltung, der Produktion, des Lagers und des Fuhrparks. 

Was wir dir bieten

  • Facheinschlägige Formulare, Vordrucke und Schriftstücke anfertigen und bearbeiten
  • Waren und Rohstoffe bestellen
  • Lieferungen übernehmen
  • Die Qualität der Lieferung kontrollieren
  • Für die fachgerechte Lagerung der Lieferung sorgen
  • Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung
  • Förderung der Persönlichkeit und Teamfähigkeit (Seminare)
  • Lehre mit Matura im Betrieb (parallel zur Ausbildung) 

Was wir von dir erwarten

  • Sehr guten Pflichtschulabschluss
  • Gute PC-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook)
  • Lernbereitschaft, Engagement und Verlässlichkeit
  • Flexible und selbständige Arbeitsweise
  • Kommunikatives und freundliches Wesen
  • Teamfähigkeit
  • Gute Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil

 

Perspektiven bei PALFINGER

Die Ausbildung zum Betriebslogistikkaufmann ist dein Sprungbrett für eine Karriere bei PALFINGER unter anderem als:

  • Lagerlogistiker
  • Werkslogistiker 

Interview mit Thomas Bamberger (Lehrberuf Lagerlogistiker)

In dem Interview spricht Thomas Bamberger über den Lehrberuf Lagerlogistiker und warum er sich dafür entschieden hat sowie über die Ausbildungsschwerpunkte und seine beruflichen Wünsche nach Abschluss der Lehre. Hier erfährst du alle Informationen rund um den Lehrberuf Lagerlogistiker. 

1) Warum hast du dich generell für die Lehre entschieden? 

Ich habe mich zur Lehre entschieden,... 
•um mein Selbstbewusstsein zu stärken 
•um mein erstes eigenes Geld zu verdienen 
•weil es viele Möglichkeiten zur Weiterbildung gibt 
•weil mir praktische Arbeiten besser liegen 
•weil mich die Teamfähigkeit mit den Arbeitskollegen begeistert

 

2) Warum hast du dich für eine Lehre bei PALFINGER entschieden? 

Ich habe mich für PALFINGER entschieden, da mich die Kräne, auch in meiner Freizeit sehr interessieren und natürlich auch die anderen Produkte von PALFINGER. Ich war vom ersten Augenblick von der Firma sehr angetan. Super ist natürlich auch, dass es nach der Lehre viele Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten bei PALFINGER gibt, z.B. zusätzliche Trainings, Veranstaltungen, Kurse, etc. Interessant ist es natürlich auch, die verschiedenen Abteilungen kennenzulernen und so noch mehr über die Firma zu lernen.

 

3) Warum hast du dich für den Lehrberuf Lagerlogistiker entschieden? 

Ich hab bereits ein Ferialpraktikum im Lager gemacht und fand es dort sehr interessant. Die Kollegen waren sympathisch und ich fand Spaß und Interesse an der Arbeit. Natürlich ist auch der direkte Kontakt zu unseren Produkten sehr interessant. Außerdem habe ich eine Doppel-Lehre und kenne mich so im Lager und im Büro aus. So habe ich auch gute Aufstiegschancen.

 

4) Was sind deine Aufgaben/ Ausbildungsschwerpunkte als Lagerlogistiker? 
•Waren entgegennehmen, kontrollieren, ein-, um- und auslagern 
•Technische Betriebsmittel (Ameise, Stapler, Schwenkkräne, etc.) und Einrichtungen bedienen und warten 
•Lagerbestand führen und überwachen 
•Waren bereitstellen und versenden 
•Bei der Erstellung eines Lagerprofils mitwirken 
•Die verwendete EDV bedienen können 
•Statistiken, Dateien und Karteien anlegen, warten und auswerten

5) Wie lange dauert die Lehre und was sind die Ausbildungsschwerpunkte pro Lehrjahr? 

Die Lehre als Lagerlogistiker dauert 3 Jahre: 

1. Lehrjahr: 
•Grundkenntnisse des Qualitätwesens 
•Sprach- und fachgerechte Ausdrucksweise 
•Grundkenntnisse des Datenschutzes 
•Grundkenntnisse über Kassabuch und Kassaführung 

2. - 3. Lehrjahr: 
•Auswertungen 
•Kunden- und mitarbeiterorientierte Kommunikation 
•Kenntnis der betrieblichen EDV 
•Einholen, Bearbeiten und Prüfen der Angebote und Auftragsbestätigungen 
•Kenntnis der ergonomischen Gestaltung des Arbeitsplatzes 
•Kenntnis des Qualitätsmanagement 
•Mitwirken bei Reklamationen 
•Ermittlung des Bedarfs

 

6) Wie sieht dein Arbeitsalltag als Lagerlogistiker aus? 

Wenn ich in der Früh in die Firma komme, stemple ich ein, hole mir die Rüstscheine, schalte meinen Computer ein und verpacke sie im System. Im Laufe des Tages muss ich so auch Reklamationen bearbeiten oder mich um Rücksendungen vom Kundendienst an den Kunden kümmern. 
 Ab ca. 14 Uhr mache ich die Arbeit meines Kollegen und fahre im System Artikel für das ETC (Ersatzteilcenter) aus. Wenn im Lager zuwenig Leute sind helfe ich dort aus, egal ob AKL (Automatisches Kleinteillager), Verpackung oder Warenübernahme.

 

7) Was sind deine Zukunftsperspektiven bei PALFINGER? Was machst du nach der Lehre? 

Mein Ziel ist es weiterhin bis zur Pension bei PALFINGER zu bleiben, denn ich bin sehr stolz hier arbeiten zu dürfen. Ich würde mich gerne erstmal bis zum Prozessbetreuer hocharbeiten und dann weitersehen. Ich will natürlich auch weiterhin im Logistikcenter arbeiten.